Die connecticum Checkliste

20 Schritte für den erfolgreichen Messebesuch

Alle Rechte vorbehalten. connecticum 2007-2015

Impressionen von der Karrieremesse

Vor der Messe:

  • Den Messe-Infoservice connecticum-Infopaket kostenlos abonnieren. Damit erhalten Sie zusätzlich Updates zum Messeprogramm und den Unternehmen sowie Tipps für einen optimalen Messebesuch.
  • Persönliche Agenda für die Messetage zusammenstellen:
    1. Arbeitgeberprofile und Jobangebote der Unternehmen 2015 anschauen.
    2. Welche Unternehmen besuche ich an welchem Tag? (Jeden Tag sind andere Unternehmen vor Ort)
    3. Welche Firmenvorträge und Events will ich auf der Messe nicht verpassen?
    4. Welche Unternehmen bieten einen Bewerbungsmappen-Check auf der Messe an?
  • Lebenslauf oder Kurzprofil erstellen bzw. aktualisieren (Tipp: Eine DIN A4-Seite, weniger Wichtiges weglassen, bis es auf eine Seite passt). Tipps der Aussteller zu Bewerbungsunterlagen auf der Messe
  • Ein paar kurze, prägnante Sätze über sich selbst vorformulieren: Wer bin ich? Was will ich? Wo will ich hin? Umso gezielter können die Manager und Experten aus den Personal- und Fachabteilungen Sie individuell beraten. Tipps zu „Wie kann ich meine beruflichen Ziele ordnen“
  • Outfit vorbereiten: Come as you are! Bleiben Sie authentisch, Sie müssen sich nicht verkleiden. Gepflegte Kleidung, in der Sie sich wohl und sicher fühlen, ist die beste Wahl. Tipps der Unternehmensvertreter zur Kleiderordnung auf der connecticum

Auf der Messe:

  • Rechtzeitig ankommen, Stau und Zugverspätungen einplanen. Adresse und Anreise
  • Nutzen Sie die kostenlose Garderobe für Jacken, Taschen und Koffer. Auf der Messe brauchen Sie nur sich selbst und etwas zum Schreiben.
  • Zum Warm-Up: Einen Rundgang über die Messe machen.
  • Am Messestand: Mit einer kurzen persönlichen Vorstellung starten und dann offene und ehrliche Fragen stellen. So kann Ihr Gesprächspartner gezielt antworten. Signalisieren Sie, dass Sie sich über das Unternehmen informiert haben. Anregungen von Unternehmen
  • Gespräche nicht mit dem Mitnehmen von Giveaways beenden (das kann einen guten Eindruck zerstören).
  • Wichtig: Nach jedem Gespräch Stichworte zu Ablauf, Ansprechpartner und Kontakt notieren (z. B. auf der Visitenkarte des Ansprechpartners). Später ist es häufig schwer, sich an einzelne Gesprächsinhalte zu erinnern.
  • Pausen nicht vergessen. Dafür bieten sich die Messe-Mensa, die Besucher-Lounges oder der Außenbereich an.
  • Tagesabschlussrunde machen: Wo mittags viel Andrang war, hat man abends vielleicht mehr Zeit für Sie.
  • Messe-Fragebogen ausfüllen und am connecticum-Stand abgeben. Das hilft connecticum, die Qualität der Messe zu überprüfen und weiter zu steigern.

Nach der Messe:

  • Die gewonnenen Kontakte in "für jetzt" und "für später" unterteilen.
  • Die Ergebnisse der Gespräche reflektieren: Sowohl über das Unternehmen als auch über sich selbst. Seien Sie ruhig kritisch, daraus können Sie lernen.
  • Bedanken Sie sich per E-Mail bei Ihren Ansprechpartnern für das gute Gespräch. Eventuell können Sie darauf hinweisen, dass eine Bewerbung später erfolgt. Auf der Messe erhaltene Hintergrundinfos und Bewerbungstipps der Unternehmen können Sie dann direkt umsetzen.
  • Ihre persönliche Teilnahmebescheinigung erhalten Sie nach der Messe per E-Mail, sofern Sie sich dafür am Messe-Einlass registriert haben oder zuvor das connecticum-Infopaket abonniert haben. Damit können Sie bei Bedarf das Fehlen in der Hochschule entschuldigen sowie Fahrt- und Bewerbungskosten für die Steuererklärung belegen.
  • Sich mit Bezug auf das Gespräch auf der connecticum 2015 im gesamten Jahr bewerben. Damit können Sie sich von anderen Bewerbern abheben.
  • Den Termin der connecticum 2016 (26. bis 29. April 2016) für den nächsten Karriereschritt notieren.