Hausordnung der connecticum Karriere- und Recruitingmesse

Die connecticum ist eine Karriere- und Recruitingmesse. Die Messe findet einmal jährlich in Berlin statt und bietet Studenten, Absolventen und Akademikern hervorragende Gesprächs- und Kontaktmöglichkeiten für die eigene Studien- und Karriereplanung.

Mit dem Zutritt zur Messe erklärt sich jeder Messeteilnehmer mit den Messebedingungen gemäß der Hausordnung von connecticum einverstanden. Die Teilnehmer-Legitimation ist jederzeit sichtbar zu tragen.

Die Veranstalter der connecticum üben während der Veranstaltung das Hausrecht auf dem Gelände der Messe aus. Zum Hausrecht gehört auch die freie Entscheidung darüber, wer die Veranstaltung besuchen und wer sie nicht besuchen darf sowie die Entscheidung darüber, wer und was dem Veranstaltungszweck entspricht oder nicht entspricht.

Der Eintritt ist frei für Studenten, Absolventen und Young Professionals (bis 5 Jahre nach dem Studium) mit Nachweis am Messe-Eingang, z.B. Studentenausweis (für Studenten), Lebenslauf oder Abschlusszeugnis (für Absolventen und Young Professionals).

Hochschulangehörige, Azubis, Schüler, Berufserfahrene, Senior Professionals und weitere Besucher erhalten Tickets in von connecticum benannten Ticket-Shops.

Auch hier behält sich connecticum das Recht vor, den Ticket-Erwerb vorab zu untersagen. Einige vorab erworbene Tickets unterliegen einer Nachweispflicht auf der Messe. Ohne Nachweis wird das zuvor erworbene Ticket ungültig und der Einlass zur connecticum verwehrt.

Auch berechtigte Personen sind an die Messeregeln gebunden und unterliegen dem Hausrecht des Veranstalters. Stören berechtigte Personen die Veranstalter, andere Besucher oder Aussteller, werden sie der Messe verwiesen. Das gilt beispielsweise für Personen, die ausschließlich zum Sammeln von Giveaways zur Messe kommen. Eine Erstattung von etwaigen Eintrittsgeldern erfolgt nicht.

Allen Weisungen des Veranstalters und der beauftragten Sicherheitspersonen ist stets Folge zu leisten.

Verhalten auf der Messe

Unser Ziel ist es, allen berechtigten Teilnehmern eine konzentrierte und angenehme Austausch- und Gesprächsatmosphäre zu gewährleisten und der Bewerbungssituation Rechnung zu tragen. Allen anderen Themen, Informationen und Personen können wir daneben auf der connecticum keine Plattform bieten. Die connecticum ist eine Veranstaltung ausschließlich für eigene Karrieregespräche zwischen Besuchern und Ausstellern über aktuelle und künftige Einstiegs- und Karrieremöglichkeiten in den teilnehmenden Unternehmen und keine Vertriebsveranstaltung.

Aus diesem Grunde gilt auf der connecticum: Verkaufsgespräche von Dienstleistern jedweder Art sind verboten, Umfragen und Befragungen aller Art sind verboten, das Verteilen von Werbeinformationen aller Art ist verboten.

Dienstleister (Berater, Coaches, Trainer, Messeanbieter, Recruiting-Dienstleister etc.), die auf der connecticum Verkaufs- oder Informationsgespräche führen und dadurch wichtige Gesprächszeiten für Besucher und Ausstellerblockieren, werden der Messe verwiesen.

Für das nicht autorisierte Verteilen oder Auslegen von Werbematerial wird eine Pauschale in Höhe von 250,- EUR für jeden Fall in Rechnung gestellt. Beispiel: 10 Flyer = 10 × 250,- EUR

Für das nicht autorisierte Vorstellen von Produkten oder Dienstleistungen jedweder Art, das Anbahnen von Verkaufsgesprächen jedweder Art, das Durchführen von Umfragen, wird eine Pauschale in Höhe von 2.500,- EUR für jeden Fall in Rechnung gestellt. Beispiel: Drei Beschwerden von Besuchern oder Ausstellern = 3 × 2.500,- EUR

Jegliche Präsentationen der Aussteller sind auf die gebuchten Standflächen, Vorträge oder DialogEvents beschränkt. In diesem Rahmen ist grundsätzlich alles möglich, was die anderen Aussteller, die Besucher und den Verlauf der Messe nicht beeinträchtigt. Das bedeutet auch: Die Besucher treten an einen sie interessierenden Messestand heran und werden keinesfalls in den Gängen aktiv angesprochen. Diesbezüglichen Weisungen des Veranstalters ist stets Folge zu leisten.

Auf der connecticum gibt es für alle Messebesucher eine kostenlose Garderobe für die Abgabe von Jacken, Gepäck und Ähnlichem. Taschen und Gegenstände dürfen nur bis zu einer Größe von DIN A4 mit auf die Messe genommen werden.

Foto- und Filmaufnahmen

Alle Teilnehmer erklären sich durch den Zutritt zur Messe damit einverstanden, dass connecticum alle im Rahmen der Veranstaltung entstandenen Ton-, Bild- und Filmaufzeichnungen frei verwenden kann. Ausnahmen sind nicht möglich.

Foto- und Videoaufnahmen sind erlaubt, allerdings dürfen diese nicht ohne schriftliche Genehmigung von connecticum für geschäftliche Zwecke verwendet werden.

Datenschutz

Wir nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und sind bemüht, diese nur in dem nötigen Umfang zu erheben. Die folgenden Punkte sollen Ihnen einen Überblick über Art und Umfang der gespeicherten Informationen geben.

Für manche Services benötigen wir einige persönliche Angaben. Bei der Speicherung dieser persönlichen Daten richten wir uns streng nach den rechtlichen Vorgaben des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG). Die hinterlegten persönlichen Angaben werden von connecticum keinesfalls weitergegeben und sind nicht für Dritte zugänglich.

Im Einzelfall kann es allerdings dazu kommen, dass connecticum verpflichtet wird, Nutzerdaten gegenüber Ermittlungs-, Strafverfolgungs- und Aufsichtsbehörden offenzulegen, um gesetzlichen Auflagen zu entsprechen. Dies kann nur dann der Fall sein, wenn es zur Abwehr von Gefahren für die staatliche und öffentliche Sicherheit sowie zur Verfolgung von Straftaten nötig ist. Eine Weitergabe von personenbezogenen Daten von Teilnehmern findet in diesen Fällen jedoch nur statt, wenn es gesetzliche Pflichten zur Herausgabe entsprechender Daten gibt.

Die strenge Vertraulichkeit aller persönlichen Daten hat für connecticum den höchsten Stellenwert.

Weitere Datenschutz-Regelungen speziell zur Benutzung der Webseite www.connecticum.de finden Sie hier: www.connecticum.de/datenschutz