Jobangebot connecticum Job-1753421

Chemiker/in oder Ingenieur/in o. ä. (w/m/d)

Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Info zum Arbeitgeber

Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Wissenschaft & Forschung, Luft- und Raumfahrt, Energie, Verkehr, Sicherheit, Digitalisierung

Firmensprache

Deutsch, Englisch

Gründungsjahr

1907

Mitarbeiter

10.001 - 50.000

Branche

Computer Engineering, Energie, Forschung, Luft- und Raumfahrttechnik, Sicherheit, Transport und Verkehr

Kontakt

Bei Fragen zu Stellenangeboten aus unserem Jobportal DLR.de/jobs wenden Sie sich bitte an die in den Stellenanzeigen genannten Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner.

Homepage
DLR.de

Karriere-Website
DLR.de/jobs

Promotion, Wissenschaftliche Tätigkeit / Projektarbeit
Steigen Sie ein in die faszinierende Welt des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR), um mit Forschung und Innovation die Zukunft mitzugestalten! Mit dem Know-how und der Neugier unserer 11.000 Mitarbeitenden aus 100 Nationen sowie unserer einzigartigen Infrastruktur, bieten wir ein spannendes und inspirierendes Arbeitsumfeld. Gemeinsam entwickeln wir nachhaltige Technologien und tragen so zur Lösung globaler Herausforderungen bei. Möchten Sie diese große Zukunftsaufgabe mit uns zusammen angehen? Dann ist Ihr Platz bei uns!
Für unser Institut für Technische Thermodynamik, Abteilung Elektrochemische Energietechnik in Oldenburg suchen wir eine/n
Chemiker/in oder Ingenieur/in o. ä. (w/m/d)
Entwicklung und Charakterisierung von Elektrokatalysatoren für die Protonen-Austausch-Membran-Elektrolyse
Diese Stelle bietet die Möglichkeit zur Promotion
Das erwartet Sie:
Wasserstoff ist ein Energieträger der Zukunft. Er kann mit regenerativen Energien klimaneutral erzeugt werden und ist ein wichtiger Baustein bei der Energieversorgung der Industrie und in der Mobilität. Für Sie interessant? Dann lesen Sie weiter.
Am Institut für Technische Thermodynamik des DLR mit den Niederlassungen in Stuttgart, Köln, Ulm, Hamburg und Oldenburg forschen wir an effizienten und ressourcenschonenden Energiewandlern und -speichern der Zukunft.
In der Abteilung Elektrochemische Energietechnik entwerfen wir für Brennstoffzellen und Elektrolyseure neue Zelldesigns, entwickeln Materialien und fertigen komplette Stacks. Wir untersuchen diese und bauen sie in innovative Demonstratoren und Prototypen ein.
In der Gruppe Alkalische Membran-Elektrochemie widmen wir uns intensiv der Entwicklung und Charakterisierung von Materialien für alkalische Brennstoffzellen und Elektrolyseure. Dabei stehen die Steigerung der Leistungsfähigkeit, die Verlängerung der Lebensdauer sowie die Kostensenkung im Vordergrund.
Hier kommen Sie ins Spiel. Eine optimale Funktionsweise von Brennstoffzellen und Elektrolyseuren wird durch die Oberflächenbeschaffenheit und Materialzusammensetzung der einzelnen Zellen bestimmt. Sie sind verantwortlich für die Entwicklung und Charakterisierung von Elektrokatalysatoren für die Protonen-Austausch-Membran-Elektrolyse. Sie werden dabei von erfahrenen Wissenschaftler/innen aus unserem Team unterstützt. In Kooperation mit einer Universität oder Hochschule bieten wir Ihnen die Möglichkeit zur Promotion.
  • Die Entwicklung von neuartigen Elektrokatalysatoren für den Einsatz in der Protonen-Austausch-Membran-Wasserelektrolyse mit dem Ziel der Verringerung des Edelmetallgehaltes, der Optimierung der Leistung und der Verbesserung der Langzeitstabilität
  • Umfängliche strukturelle und elektrochemische Charakterisierung der Elektrokatalysatoren
  • Die Publikation Ihrer wissenschaftlichen Ergebnisse und deren Präsentation auf nationalen und internationalen Konferenzen
Das erwarten wir von Ihnen:
  • Sie verfügen über ein abgeschlossenes, wissenschaftliches Hochschulstudium in Ingenieurs- oder Naturwissenschaften (z. B. Chemie oder Materialwissenschaften) oder ähnliches.
  • Sie besitzen gute Kenntnisse in Elektrochemie, Materialwissenschaften sowie Analytik.
  • Strukturelle Untersuchungsmethoden wie Raster-Elektronen-Mikroskopie, Transmission-Elektronen-Mikroskopie und andere sind Ihnen bereits bekannt.
  • Eine selbstständige Arbeitsweise, Teamfähigkeit, experimentelles Geschick und Wissensdurst werden dabei vorausgesetzt.
  • Sie verfügen über eine sehr gute Ausdrucksweise in deutscher und englischer Sprache sowie Enthusiasmus für erneuerbare Energien und die Mitgestaltung der Energieversorgung der Zukunft.
Unser Angebot:
Das DLR steht für Vielfalt, Wertschätzung und Gleichstellung aller Menschen. Wir fördern eigenverantwortliches Arbeiten und die individuelle Weiterentwicklung unserer Mitarbeitenden im persönlichen und beruflichen Umfeld. Dafür stehen Ihnen unsere zahlreichen Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten zur Verfügung. Chancengerechtigkeit ist uns ein besonderes Anliegen, wir möchten daher insbesondere den Anteil von Frauen in der Wissenschaft und Führung erhöhen. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.
Weitere Angaben:
Eintrittsdatum: 01.09.2024
Dauer: Zunächst befristet bis 31.08.2025, Verlängerung geplant
Beschäftigungsgrad: Teilzeit (75 %)
Vergütung: Je nach Qualifikation und Aufgabenübertragung bis Entgeltgruppe 13 TVöD.
Kennziffer: 95494
Kontakt:
Dr. Corinna Harms Institut für Technische Thermodynamik
Tel.: 0441 99906 322

Info zum Arbeitgeber

Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Wissenschaft & Forschung, Luft- und Raumfahrt, Energie, Verkehr, Sicherheit, Digitalisierung

Firmensprache

Deutsch, Englisch

Gründungsjahr

1907

Mitarbeiter

10.001 - 50.000

Branche

Computer Engineering, Energie, Forschung, Luft- und Raumfahrttechnik, Sicherheit, Transport und Verkehr

Kontakt

Bei Fragen zu Stellenangeboten aus unserem Jobportal DLR.de/jobs wenden Sie sich bitte an die in den Stellenanzeigen genannten Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner.

Homepage
DLR.de

Karriere-Website
DLR.de/jobs

Info zur Bewerbung
Jobtitel:

Chemiker/in oder Ingenieur/in o. ä. (w/m/d)

Jobkennzeichen:
connecticum Job-1753421
Bereiche:
Ingenieurwissenschaften: Ingenieurwesen, allg.
Naturwissenschaften: Chemie
Einsatzort: 26 Oldenburg; Niedersachsen
Bewerbung

Jobbörse Job beanstanden