Jobangebot connecticum Job-1752716

Informatiker/in, Mathematiker/in, Physiker/in oder Ingenieur/in o.ä. (w/m/d)

Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Info zum Arbeitgeber

Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Wissenschaft & Forschung, Luft- und Raumfahrt, Energie, Verkehr, Sicherheit, Digitalisierung

Firmensprache

Deutsch, Englisch

Gründungsjahr

1907

Mitarbeiter

10.001 - 50.000

Branche

Computer Engineering, Energie, Forschung, Luft- und Raumfahrttechnik, Sicherheit, Transport und Verkehr

Kontakt

Bei Fragen zu Stellenangeboten aus unserem Jobportal DLR.de/jobs wenden Sie sich bitte an die in den Stellenanzeigen genannten Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner.

Homepage
DLR.de

Karriere-Website
DLR.de/jobs

Wissenschaftliche Tätigkeit / Projektarbeit
Steigen Sie ein in die faszinierende Welt des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR), um mit Forschung und Innovation die Zukunft mitzugestalten! Mit dem Know-how und der Neugier unserer 11.000 Mitarbeitenden aus 100 Nationen sowie unserer einzigartigen Infrastruktur, bieten wir ein spannendes und inspirierendes Arbeitsumfeld. Gemeinsam entwickeln wir nachhaltige Technologien und tragen so zur Lösung globaler Herausforderungen bei. Möchten Sie diese große Zukunftsaufgabe mit uns zusammen angehen? Dann ist Ihr Platz bei uns!
Für unser Institut für KI-Sicherheit in Sankt Augustin suchen wir eine/n
Informatiker/in, Mathematiker/in, Physiker/in oder Ingenieur/in o.ä. (w/m/d)
mit substantiellen Kenntnissen in der KI zur Weiterentwicklung von Methoden im Bereich der robusten und sicheren Ausreißer-Erkennung
Das erwartet Sie:
Das Institut für KI-Sicherheit erbringt Forschungs- und Entwicklungsleistung im Bereich KI-bezogener Methoden, Prozesse, Algorithmen und Ausführungsumgebungen. Schwerpunkt ist die Gewährleistung von Betriebs- und Angriffssicherheit KI-basierter Lösungen in ambitionierten Anwendungsklassen. „Safety and Security by Design” ist dabei ein zentraler Aspekt, über welchen auch die Anforderungen sicherheitskritischer Anwendungen erfüllt werden können, die zukünftig auf KI fußen bzw. KI-basierte Komponenten als Lösungsbausteine aufgreifen.
Die Arbeitsschwerpunkte des Instituts liegen in den folgenden Bereichen:
  • Entwicklungsprozesse und -Methoden für sicherheitskritische KI-Anwendungen
  • robuste und zuverlässig absicherbare KI-Methoden und -Algorithmen
  • Betriebs- und Angriffssicherheit für KI-basierte Anwendungen
  • Absicherung und Nutzung sensibler Datenbestände
  • Ausführungsumgebungen für KI-Anwendungen
  • innovative Rechenmethoden
Die Abteilung KI-ALG (Algorithmen & Hybride Lösungen) des DLR Institutes für KI-Sicherheit arbeitet u.a. an der Erforschung und Weiterentwicklung von Methoden und Algorithmen zur umfänglichen Nachweisbarkeit sicherer KI in hochkritischen Anwendungsbereichen. Neben der Betriebs- und Angriffssicherheit solcher KI-Systeme steht auch der wissenschaftliche und technische Fort-schritt, der auch gesellschaftliche Herausforderungen bis hin zu Gefahren der Künstliche Intelligenz berücksichtigt, im Fokus. Konkret entwickeln wir Methoden und Technologien der Künstlichen Intelligenz systematisch weiter, um sie entweder für sicherheitsbezogene Nachweismethoden zugänglich zu machen, oder um sie nachweissicher zu synthetisieren. Es geht also um den formellen Nachweis der Korrektheit von KI-Algorithmen sowie die Vorhersagbarkeit und Erklärbarkeit ihrer Komponenten
Ein Kernaspekt hierbei ist die Analyse und Bewertung der Interpretierbarkeit und Erklärbarkeit verschiedenster KI-Methoden.
Sie leisten mit Ihrer Arbeit einen wichtigen Beitrag zur verantwortungsvollen Einführung KI-basierter Lösungen in ambitionierte Anwendungsklassen. Insbesondere unterstützen Sie uns in den folgenden Bereichen:
  • Weiterentwicklung von Methoden im Bereich der robusten und sicheren Ausreißererkennung (robust and secure outlier detection)
  • Formale mathematische Analyse von KI-Algorithmen zur Ausreißerdetektion und Bewertung ihrer Anwendbarkeit in sicherheitskritischen Anwendungen
  • Erstellung und Entwicklung von Konzepten zur Implementierung von Algorithmen in sicherheitskritischen Anwendungsszenarien
Das erwarten wir von Ihnen:
  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master / Diplom Uni) der Informatik, der Mathematik, der Physik oder der Ingenieurwissenschaften (z.B. aus der Fachrichtung Elektrotechnik) oder andere für die Tätigkeit relevante Studiengänge vorzugsweise mit Schwerpunkt Maschinelles Lernen.
  • Kompetenzen in verschiedenen Bereichen der KI (vorzugsweise in unüberwachtem Lernen und Ausreißererkennung).
  • Fachkenntnisse im Bereich der Erklärbarkeit und Unsicherheitsabschätzung von KI-Komponenten / Systemen
  • Kompetenzen im Bereich der Trainings- und Validierungsmethoden im Kontext der KI
  • Wissen zu KI-orientierten Normungsaktivitäten
  • sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Kenntnisse aus dem Bereich der Hardwarebeschleunigung
  • Kompetenzen zur Aufbereitung komplexer wissenschaftlicher Zusammenhänge
  • Erfahrung in der Bearbeitung wissenschaftlicher Projekte
  • Erfahrung in der Umsetzung von Softwarelösungen
  • Erfahrung in der Anwendung KI-orientierter Werkzeuge und Frameworks
Unser Angebot:
Das DLR steht für Vielfalt, Wertschätzung und Gleichstellung aller Menschen. Wir fördern eigenverantwortliches Arbeiten und die individuelle Weiterentwicklung unserer Mitarbeitenden im persönlichen und beruflichen Umfeld. Dafür stehen Ihnen unsere zahlreichen Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten zur Verfügung. Chancengerechtigkeit ist uns ein besonderes Anliegen, wir möchten daher insbesondere den Anteil von Frauen in der Wissenschaft und Führung erhöhen. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.
Weitere Angaben:
Eintrittsdatum: sofort
Dauer: 2 Jahre mit Möglichkeit zur Verlängerung und ggf. Entfristung
Beschäftigungsgrad: Vollzeit (Teilzeit möglich)
Vergütung: Je nach Qualifikation und Aufgabenübertragung bis Entgeltgruppe 13 TVöD.
Kennziffer: 92976
Kontakt:
Dr. Arne Peter Raulf Institut für KI-Sicherheit
Tel.: 02241 20148 908

Info zum Arbeitgeber

Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Wissenschaft & Forschung, Luft- und Raumfahrt, Energie, Verkehr, Sicherheit, Digitalisierung

Firmensprache

Deutsch, Englisch

Gründungsjahr

1907

Mitarbeiter

10.001 - 50.000

Branche

Computer Engineering, Energie, Forschung, Luft- und Raumfahrttechnik, Sicherheit, Transport und Verkehr

Kontakt

Bei Fragen zu Stellenangeboten aus unserem Jobportal DLR.de/jobs wenden Sie sich bitte an die in den Stellenanzeigen genannten Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner.

Homepage
DLR.de

Karriere-Website
DLR.de/jobs

Info zur Bewerbung
Jobtitel:

Informatiker/in, Mathematiker/in, Physiker/in oder Ingenieur/in o.ä. (w/m/d)

Jobkennzeichen:
connecticum Job-1752716
Bereiche:
Ingenieurwissenschaften: Elektrotechnik
Informatik: Informatik
Naturwissenschaften: Mathematik, Physik
Einsatzort: 53757 Sankt Augustin; Nordrhein-Westfalen
Bewerbung

Jobbörse Job beanstanden