Jobangebot connecticum Job-1752753

Ingenieurin oder Ingenieur der Fachrichtung Wirtschafts-, Energie-, Umwelt-, Verfahrens-, Regelungstechnik, Maschinenbau, Chemieingenieurwesen o.ä. (w/m/d) - Diplom, Master

Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Jobdatum: 13. Juli 2024

Einstiegsart: Direkteinstieg
Bewerbung

Info zum Arbeitgeber

Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Wissenschaft & Forschung, Luft- und Raumfahrt, Energie, Verkehr, Sicherheit, Digitalisierung

Firmensprache

Deutsch, Englisch

Gründungsjahr

1907

Mitarbeiter

10.001 - 50.000

Branche

Computer Engineering, Energie, Forschung, Luft- und Raumfahrttechnik, Sicherheit, Transport und Verkehr

Kontakt

Bei Fragen zu Stellenangeboten aus unserem Jobportal DLR.de/jobs wenden Sie sich bitte an die in den Stellenanzeigen genannten Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner.

Homepage
DLR.de

Karriere-Website
DLR.de/jobs

Wissenschaftliche Tätigkeit / Projektarbeit
Steigen Sie ein in die faszinierende Welt des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR), um mit Forschung und Innovation die Zukunft mitzugestalten! Mit dem Know-how und der Neugier unserer 11.000 Mitarbeitenden aus 100 Nationen sowie unserer einzigartigen Infrastruktur, bieten wir ein spannendes und inspirierendes Arbeitsumfeld. Gemeinsam entwickeln wir nachhaltige Technologien und tragen so zur Lösung globaler Herausforderungen bei. Möchten Sie diese große Zukunftsaufgabe mit uns zusammen angehen? Dann ist Ihr Platz bei uns!
Für unser Institut für Technische Thermodynamik in Stuttgart suchen wir eine/n
Ingenieurin oder Ingenieur der Fachrichtung Wirtschafts-, Energie-, Umwelt-, Verfahrens-, Regelungstechnik, Maschinenbau, Chemieingenieurwesen o.ä. (w/m/d) - Diplom, Master
Analyse innovativer verfahrenstechnischer Konzepte zur offshore Erzeugung von Wasserstoffderivaten
Das erwartet Sie:
Das Institut für Technische Thermodynamik des DLR forscht mit über 150 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern auf dem Gebiet effizienter und ressourcenschonender Energiespeicher und Energiewandler.
Die Forschungsgruppe Energiesystemintegration untersucht Brennstoffzellen- und Batteriesysteme für Luftund Raumfahrtanwendungen mittels Laborexperiment und Simulation. Mit unserer interdisziplinären Forschungs- und Entwicklungsarbeit steigern wir die Leistungsfähigkeit der elektrochemischen
Wandlersysteme für zukünftige Flugzeug- und Satellitengenerationen.
In einer Welt, die den Auswirkungen des Klimawandels entgegentreten will, ist die schnelle Einführung alternativer Kraftstoffe von entscheidender Bedeutung. Wir stehen vor der Herausforderung, unsere Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen zu verringern und nachhaltige Energiequellen zu erschließen. Das Institut für Technische Thermodynamik des DLR forscht dazu mit über 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern u.a. auf dem Gebiet effizienter Energiewandlungstechnologien der nächsten Generation.
Die Forschungsgruppe Techno-ökonomische Analyse der Abteilung Energiesystemintegration in Stuttgart untersucht die Bereitstellung erneuerbarer Energie und ihre Umwandlung in Wasserstoff und Power-to-X-Kraftstoffe. Treten Sie unserem innovativen Team bei und werden Sie Teil einer Mission, die die Zukunft der Energieversorgung neu definiert. Wir suchen nach leidenschaftlichen Wissenschaftlern, die daran interessiert sind, alternative Kraftstoffe voranzutreiben und Lösungen für die drängenden Herausforderungen des Klimawandels zu entwickeln.
Als Teil unseres Teams werden Sie an der Spitze der Forschung zu alternativen Kraftstoffen stehen. Für Projekte im Bereich der offshore Erzeugung von Wasserstoffderivaten suchen wir eine Wissenschaftlerin bzw. einen Wissenschaftler für die unten genannte Themen- und Aufgabenbereiche:
  • Bewertung der Energieeffizienz, der Herstellungskosten und des ökologischen Nutzens der offshore Erzeugung von Wasserstoffderivaten und Weiterentwicklung der wissenschaftlichen Methodik
  • Optimierung unterschiedlicher Verfahrenskonzepte durch stoffliche und thermische Integration der Komponenten und Teilprozesse
  • Umsetzung der zu entwickelnden Methodiken in Software-Werkzeuge
  • Projektleitung, -bearbeitung und -anbahnung von nationalen und internationalen Forschungsprojekten
  • Austausch mit Projektpartnern zur Erstellung von Gesamtkonzepten und zur Entwicklung, Auslegung und Optimierung relevanter Technologieoptionen
Das erwarten wir von Ihnen:
  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom Uni/Master) der Ingenieurwissenschaften (z.B. Fachrichtung Maschinenbau, chemische Energie-, Umwelt-, Verfahrenstechnik, Ingenieurwesen) oder andere für die Tätigkeit relevanten Studiengänge
  • Langjährige Berufserfahrung auf dem Gebiet der Energiewirtschaft
  • Simulationserfahrung mit einschlägiger kommerzieller Software (Matlab, Aspen Plus/HYSYS)
  • Vertiefte Kenntnisse in der verfahrenstechnischen Kostenschätzung
  • Kenntnisse der Python-Programmierung o.a. fortschrittliche Programmiersprachen
  • Ausgeprägtes analytisches und systematisches Denkvermögen
  • Hohes Maß an Eigeninitiative und SelbstständigkeitLösungsorientiertes Handeln
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse (verhandlungssicher) in Wort und Schrift
Wenn Sie bereit sind, sich einer Herausforderung von globalem Ausmaß zu stellen und einen echten Unterschied zu machen, dann bewerben Sie sich noch heute bei uns. Werden Sie Teil eines Teams, das die Grenzen der Power-to-X-Technologie neu definiert und Optionen für die Zukunft der Energieversorgung gestaltet. Ihre Arbeit könnte der Schlüssel zur Schaffung einer nachhaltigen und lebenswerten Zukunft sein.
Unser Angebot:
Das DLR steht für Vielfalt, Wertschätzung und Gleichstellung aller Menschen. Wir fördern eigenverantwortliches Arbeiten und die individuelle Weiterentwicklung unserer Mitarbeitenden im persönlichen und beruflichen Umfeld. Dafür stehen Ihnen unsere zahlreichen Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten zur Verfügung. Chancengerechtigkeit ist uns ein besonderes Anliegen, wir möchten daher insbesondere den Anteil von Frauen in der Wissenschaft und Führung erhöhen. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.
Weitere Angaben:
Eintrittsdatum: sofort
Dauer: 2 Jahre
Beschäftigungsgrad: Vollzeit (Teilzeit möglich)
Vergütung: Je nach Qualifikation und Aufgabenübertragung bis Entgeltgruppe 14 TV EntgO Bund.
Kennziffer: 93207
Kontakt:
Dr.-Ing. Ralph-Uwe Dietrich Institut für Technische Thermodynamik
Tel.: 0711 6862 8351

Info zum Arbeitgeber

Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Wissenschaft & Forschung, Luft- und Raumfahrt, Energie, Verkehr, Sicherheit, Digitalisierung

Firmensprache

Deutsch, Englisch

Gründungsjahr

1907

Mitarbeiter

10.001 - 50.000

Branche

Computer Engineering, Energie, Forschung, Luft- und Raumfahrttechnik, Sicherheit, Transport und Verkehr

Kontakt

Bei Fragen zu Stellenangeboten aus unserem Jobportal DLR.de/jobs wenden Sie sich bitte an die in den Stellenanzeigen genannten Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner.

Homepage
DLR.de

Karriere-Website
DLR.de/jobs

Info zur Bewerbung
Jobtitel:

Ingenieurin oder Ingenieur der Fachrichtung Wirtschafts-, Energie-, Umwelt-, Verfahrens-, Regelungstechnik, Maschinenbau, Chemieingenieurwesen o.ä. (w/m/d) - Diplom, Master

Jobkennzeichen:
connecticum Job-1752753
Bereiche:
Wirtschaftswissenschaften: BWL
Ingenieurwissenschaften: Chemieingenieurwesen, Energietechnik, Ingenieurwesen, allg., Maschinenbau, Mess-Steuer-Regelungstechnik, Umwelttechnik, Verfahrenstechnik Studienbereiche anzeigen
Naturwissenschaften: Chemie
Einsatzort: 70 Stuttgart; Baden-Württemberg
Bewerbung

Jobbörse Job beanstanden