Hygienekonzept während der Corona-Pandemie

Die Connecticum wird im Frühjahr und im Herbst veranstaltet. Es ist wichtig, dass der persönliche Kontakt zwischen Absolventen, examensnahen Studenten, jungen Studenten und Unternehmensvertretern zum richtigen Zeitpunkt stattfindet. Auch unter erschwerten Messe-Bedingungen ist das miteinander reden und dann bewerben ein nachhaltiges Erlebnis.

Viele gute Gespräche - sicher und gesund führen

Das Hygienerahmenkonzept der Connecticum Messen 2022

Gültig für alle Teilnehmer, Aussteller, Besucher, Messebauer und Mitarbeiter. Stand: 18. April 2022

Auf einen Blick

entfällt: [FFP2-Maskenpflicht]

entfällt: [Einlass nach 2G-plus-Regel]

Vollständige Belüftung aller Innenbereiche

Besucherbeschränkung auf Zeitslots

Klare Besucher-Leitwege auf der Messe

Sanitätsdienst und Hygienebeauftragte während der gesamten Messe vor Ort

Informationen für die Besucher

Besucher-Ticket: Für den Besuch der Connecticum benötigen alle Besucher ein personalisiertes Besucher-Ticket. Dieses ist ab Mitte Juni 2022 ausschließlich über connecticum.de erhältlich. Das Ticket wird digital per E-Mail mit QR-Code übermittelt und beim Ein- und Auslass gescannt. Das Ticket muss dazu auf einem Smartphone oder Tablet vorgezeigt werden. [entfällt: Die Daten des Tickets müssen mit einem Identitätsnachweis mit Lichtbild und dem G2-plus-Nachweisen übereinstimmen.]

Zeitslot: Jeder Besucher kann die Messe an jedem Messetag besuchen, also an einem, zwei oder an allen drei Tagen. Je Messetag steht ein Zeitslot von zwei Stunden für jeden Besucher zur Verfügung. Beim Ticket-Erwerb stehen die verfügbaren Zeitslots zur Auswahl. Der gewählte Zeitslot muss dann wirklich eingehalten werden.

Im Innenbereich der Messe gilt die FFP2-Maskenpflicht während der gesamten Veranstaltung. Ohne FFP2-Maske ist kein Einlass möglich.

Besucher-Garderobe und Besucher-Café werden wahrscheinlich auf der Messe nicht möglich sein. Das Einlagern von Reisegepäck und Taschen ist nicht mehr möglich. Mitgebrachte Speisen und Getränke (keine Glasflaschen) können gern im Außenbereich der Messe (ohne Maskenpflicht) verzehrt werden.

Auf der Messe gibt es ein sehr gutes Leit- und Wegesystem, welches einen auch an jedem Messestand vorbeiführt und Ansammlungen vermeidet. Bei dennoch möglicher Warteschlangenbildung bitte Abstand einhalten!

Informationen für die Aussteller

Im Innenbereich der Messe gilt die FFP2-Maskenpflicht beim Auf- und Abbau sowie während der gesamten Veranstaltung. Ohne Maske ist kein Einlass möglich.

Im Außenbereich der Messe gilt die Maskenpflicht nicht. Catering findet daher nur im Außenbereich statt (nach aktueller Planung in Zelten ohne Seitenwände)

Um eine durchgängige Belüftung zu ermöglichen, werden alle Messestände ohne Seitenwände erstellt. Die Abstände zwischen den Messeständen werden dafür vergrößert. Die Messestandflächen bleiben unverändert. Vor die Rückwand des Messestandes können wie gewohnt eigene Firmendisplays/Messefaltwände platziert werden.

Zum Schutz von Kollegen und Besuchern sollen die Oberflächen aller Gegenstände am Messestand, die von vielen verschiedenen Händen berührt werden (z. B. Laptops, Tablets, Infocounter, Tische), häufig und regelmäßig desinfiziert werden.

Personen am Messestand: Die Zahl der möglichen Ausstellerausweise je Messestand und Messetag (Anmeldungen von Standbesetzung) ist reduziert auf 3 Ausstellerausweise für einen 6qm Messestand pro Tag, 9 Ausstellerausweise für einen 12qm Messestand pro Tag und auf 16 Ausstellerausweise für einen 24qm Messestand pro Tag. Die Standbesetzung kann jeden Tag wechseln. Die Zahl der Besucher am Messestand muss vom Aussteller nicht gesteuert werden. Generell werden alle Teilnehmer aufgefordert, bei möglichen Warteschlangen Abstand zu halten.

Die dauerhafte und durchgängige Belüftung aller Innenflächen ist ein wesentliches Sicherheitsmerkmal. Mit der Belüftung wird eine hohe Aerosol-Konzentration vermieden. Allerdings kann dies je nach Wetterlage zu kühleren Temperaturen am Messestand führen. Wärmere Kleidung mitnehmen!

Besucher und Slots: Nach aktueller Planung gibt es drei je zweistündige Besucherslots an jedem Messetag. Das heißt, alle zwei Stunden wechseln die Besucher komplett, zwischen jedem Slot liegt ein Zeitpuffer von 30 min. Diese Zeit kann gut für Essen und Desinfektion genutzt werden. In jedem Besucherslot ist mit sehr gutem Andrang zu rechnen. Die geplanten Slots sind: 12.00 bis 14.00 Uhr, 14.30 bis 16.30 Uhr und 17.00 bis 19.00 Uhr

Weitere Maßnahmen auf der Connecticum

Hygienehilfen, Regeln und Orientierungen sind überall auf der Messe präsent

Zum Desinfizieren der Hände stehen Desinfektionsmittelständer überall auf der Messe bereit

Die neuralgischen Stellen und Sanitäranlagen auf der Messe werden regelmäßig und professional gereinigt

Crowdmanagement: Separate Einlass- und Auslassbereiche sowie Leitwege bei den Showbühnen vermeiden größere Aufeinandertreffen [entfällt: markierte Besucher-Leitwege regeln die Laufrichtung]

Generell ist von einer guten Disziplin der Teilnehmer bei der Einhaltung der Regeln auszugehen. Dennoch weisen Sicherheitsmitarbeiter (Hygiene-Lotsen) Teilnehmer auf Abweichungen hin und helfen so die Regeln einzuhalten.

Den Anweisungen der Hygiene-Lotsen und des Connecticum-Teams ist in jedem Falle Folge zu leisten.

Über mögliche Änderungen werden alle Besucher und Aussteller per E-Mail sowie hier zentral auf dieser Seite informiert.

Recruiting und Karriere. Sicher und Gesund.

Hygienekonzept der Connecticum Messen - Stand der Information: 18.04.2022

Kontakt für Rückfragen

Connecticum Messeteam
Team-Fon (+49 30) 85 96 20 05
Team-Fax (+49 30) 85 96 39 95
messeteam@connecticum.de