Daten-, Geowissenschaftler/in, (Geo-)Informatiker/in o. ä. (w/m/d) - Programm-Manager/in „Dateninfrastrukturen/-Plattformen Europäischer Erdbeobachtungsprogramme“

Jobangebot - Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Connecticum Job-Nr. 1418134
  • Arbeitgeber: Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)
    Beschäftigungsart: Wissenschaftliche Stelle
    Jobdatum: 28. Juli 2021
    Fachbereiche: Informatik: Informatik
    Naturwissenschaften: Geographie-Geowissenschaften, Naturwissenschaften allg., Physik
    Einsatzort: Bonn; Nordrhein-Westfalen

    Daten-, Geowissenschaftler/in, (Geo-)Informatiker/in o. ä. (w/m/d) - Programm-Manager/in „Dateninfrastrukturen/-Plattformen Europäischer Erdbeobachtungsprogramme“ - Jobangebot

    Bookmark
    Wissenschaftliche Tätigkeit / Projektarbeit
    Programm-Manager/in „Dateninfrastrukturen/-Plattformen Europäischer Erdbeobachtungsprogramme“
    Beginn

    1. September 2021

    Dauer

    zunächst auf 2 Jahre befristet

    Vergütung

    bis Entgeltgruppe 14 TVöD

    Beschäftigungsgrad

    Vollzeit

    Die im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR) angesiedelte Raumfahrtagentur konzipiert im Auftrag der Bundesregierung das Deutsche Raumfahrtprogramm, führt es durch und integriert alle deutschen Raumfahrtaktivitäten auf nationaler, europäischer und internationaler Ebene.

    Kernaufgaben der Abteilung Erdbeobachtung sind die programmatische Steuerung und die Umsetzung des Fachprogramms Erdbeobachtung. Dieses umfasst die Entwicklung und Umsetzung von Förderprogrammen zur Nutzung von Satellitenerdbeobachtungsdaten, die Entwicklung kritischer Technologien für Erdbeobachtungssatelliten zukünftiger Generationen, die Entwicklung und Realisierung von Satellitenerdbeobachtungsmissionen sowie die Steuerung der relevanten ESA und EU-Programme und Koordination mit internationalen Erdbeobachtungsprogrammen.

    Die europäischen Erdbeobachtungsprogramme wachsen aktuell und in den kommenden Jahren signifikant und erzeugen immer größere Datenmengen. Gleichzeitig eröffnen die rasanten Entwicklungen in den Bereichen Big Data Management und Künstliche Intelligenz neue Möglichkeiten der Bereitstellung und Nutzung von Daten der Satellitenerdbeobachtung. Vor diesem Hintergrund entwickeln sich auch die Bodensegmente der europäischen Erdbeobachtungsprogramme (Copernicus, ESA, EUMETSAT, Destination Earth/Digital Twin Earth etc.) weiter. Zunehmend werden innovative Dateninfrastrukturen und Modellierungsplattformen in diesem Umfeld aufgebaut.

    Als Mitarbeiter/in unserer Abteilung werden Sie u.a. folgende Aufgaben bearbeiten:

    • eigenständige konzeptionelle Mitgestaltung und fachliche Steuerung von Programmen oder programmatischen Elementen zu Dateninfrastrukturen und Modellierungsplattformen im Rahmen der europäischen Erdbeobachtung
    • fachliche Analysen und Erstellung von Konzepten zur Weiterentwicklung der o.g. Programmelemente
    • Erarbeitung, Abstimmung und Vertretung der deutschen Position mit internen und externen (Industrie, Wissenschaft, Ministerien, Behörden, europäische Akteure) Stakeholdern, Beratung und Unterstützung der deutschen Industrie und Wissenschaft
    • Beiträge für die europäischen Erdbeobachtungsgremien (ESA, EU, EUMETSAT…) und Betreuung der einschlägigen Arbeitsgruppen, insbesondere bei der ESA und der Europäischen Kommission
    • Begleitung entsprechender internationaler Gremien und Initiativen (z.B.  in CEOS, GEO)
    • Unterstützung der Weiterentwicklung der Bereitstellung von Satellitendaten und -dienste in Deutschland
    • Bearbeitung ministerieller Anfragen und Aufträge sowie Anfertigung von Sachstandsberichten, Stellungnahmen, Redebeiträgen und Präsentationen im Aufgabenbereich der Abteilung
    • abgeschlossenes daten- oder naturwissenschaftliches Hochschulstudium auf Masterebene, vorzugsweise in Daten-, Geowissenschaften, Meteorologie, Hydrologie, Ozeanographie, (Geo-) Informatik oder Physik
    • Erfahrung in der satellitengestützten Erdbeobachtung und ihrer Anwendung
    • einwandfreie Deutschkenntnisse in Wort und Schrift und verhandlungssicheres Englisch in Wort und Schrift
    • sicheres Auftreten und Verhandlungsgeschick im nationalen wie internationalen Umfeld und gute Kommunikations- und Teamfähigkeiten
    • sicherer Umgang mit MS Office (Word, Excel, Outlook, Project, Powerpoint etc.)
    • Die Bereitschaft zur Sicherheitsüberprüfung gem. Sicherheitsüberprüfungsgesetz des Bundes wird vorausgesetzt.
    • Kenntnisse im Bereich „Big EO Data“ (Dateninfrastrukturen, Modellierungsplattformen HPC, AI…) sind wünschenswert
    • von Vorteil ist Erfahrung mit Erdsystemmodellierung
    • Erfahrung in der Betreuung von ESA- und/oder EU Programmen ist ideal
    • Kenntnisse und Erfahrungen in der nationalen und/oder europäischen Forschungsförderung sind erwünscht
    • von Nutzen sind Erfahrungen im Projektmanagement
    • Kenntnis der einschlägigen deutschen und idealerweise auch europäischen Forschungs-, Behörden- und Industrielandschaft ist vorteilhaft

    Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (w/m/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

Bitte bei Bewerbung angeben:
Jobangebot

Daten-, Geowissenschaftler/in, (Geo-)Informatiker/in o. ä. (w/m/d) - Programm-Manager/in „Dateninfrastrukturen/-Plattformen Europäischer Erdbeobachtungsprogramme“

Jobkennzeichen Connecticum Job-Nr. 1418134
Kontaktdaten:
Arbeitgeber-Profil: Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)