Ingenieur/in Elektro- und Informationstechnik, Nachrichtentechnik o.ä. (w/m/d) - Multiagentensystem zur Modellierung und Erkundung der Rauchausbreitung bei Waldbränden

Professionals Jobs Ausbildungsplätze - Stellenanzeige | Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

  • Arbeitgeber Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)
    Jobdatum 04. Oktober 2022
    Einstiegsart Professionals Jobs, Ausbildungsplätze
    Einsatzort Oberpfaffenhofen, Weßling; Bayern

    Stellenbeschreibung - Ingenieur/in Elektro- und Informationstechnik, Nachrichtentechnik o.ä. (w/m/d) - Multiagentensystem zur Modellierung und Erkundung der Rauchausbreitung bei Waldbränden

    connecticum Job 1565743

    Bookmark
    Wissenschaftliche Tätigkeit / Projektarbeit, Promotion
    Multiagentensystem zur Modellierung und Erkundung der Rauchausbreitung bei Waldbränden
    Beginn

    1. Dezember 2022

    Dauer

    3 Jahre

    Vergütung

    bis Entgeltgruppe 13 TVöD

    Beschäftigungsgrad

    Vollzeit (Teilzeit möglich)

    Um die Informationsgewinnung in komplexen Umgebungen und unterschiedlichen Szenarien zu automatisieren, ist der Einsatz von mehreren autonomen Roboteragenten - Roboterschwarm - in Bezug auf Robustheit und Effizienz von erheblichem Vorteil.

    Wir, die Schwarmexplorationsgruppe schlagen u.a. die Entwicklung eines intelligenten, autonomen Multi-Agenten-Systems zur Modellierung der Rauchausbreitung von Waldbränden sowie zur Automatisierung der Früherkennung von Waldbränden vor. Das System basiert auf der Kombination von zwei Arten von in-situ Sensormechanismen.

    Es handelt sich einerseits um eine In-situ-Erfassung von Rauchkonzentrationen und Windinformationen mit:

    • einem Schwarm von Drohnen mit Rauchsensoren und
    • Einsatzkräften vor Ort mit bodengestützten Sensoren.

    Aber es geht auch um visuelle Informationen, die auf der Grundlage von Satellitenbildern und RGB-/Wärme-Infrarotkameras gewonnen werden, die ebenfalls von dem Schwarm getragen werden.

    Wir planen, diese Informationen in Echtzeit zu kombinieren, um realistische 3D-Karten der Rauchkonzentration zu berechnen. Ziel ist es, die Rauchkonzentrationen über und unter dem Laub der Bäume zu ermitteln und auf diese Weise Sicherheitszonen für das Bodenpersonal zu identifizieren, sowie die Rauchdynamik über dem Gebiet vorherzusagen.

    Die Lösung soll aus vier Hauptkomponenten bestehen:

    • ein integriertes Sensorpaket, das vom Schwarm getragen wird, sowie Rauchsensoren, die von Feuerwehrleuten getragen werden
    • Roboterplattformen, die zum Tragen der Sensoren verwendet werden
    • KI-basierte Algorithmen für die Verarbeitung der erfassten Daten, die Modellierung der Rauchausbreitung und die Entwicklung entsprechender Strategien für die intelligente Navigation der Drohnen für eine genauere Kartenberechnung
    • Schnittstellen zu Virtual Reality/Augmented Reality-Schnittstellen und anderen Plattformen zur Entscheidungsunterstützung sowie Validierungen der Systeme in kontrollierten Umgebungen sowie in vordefinierten Anwendungsszenarien

    Wenn Sie diese Herausfordung gemeinsam mit uns angehen möchten, werden Sie Teil unseres Teams. Mit uns entwickeln und testen Sie Methoden, die zunächst mit Hilfe von numerischen Simulationen und später auf Roboterplattformen unter realitätsnahen Bedienungen in Experimenten validiert werden. An unserem Institut arbeiten Sie mit einer exzellenten Laborinfrastruktur, ausgestattet mit verschiedenen Hexacoptern, Quadrocoptern und 6 Rovern, die mit unterschiedlichen Sensoren und mini-PCs ausgestattet sind.

    Im Rahmen Ihrer Position erwarten wir von Ihnen und fördern Sie darin, dass Sie Ihre Forschungsarbeiten zum Abschluss einer Promotion einsetzen. Das DLR bietet dazu parallel ein Graduiertenprogramm für alle Doktoranden an, um ihre wissenschaftlichen und sozialen Kompetenzen zu verbessern.

    • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master/Diplom) in Elektro- und Informationstechnik, Nachrichtentechnik oder eines anderen im Institut relevanten naturwissenschaftlich/technischen Studiengangs
    • Expertise in Bildverarbeitung, Schätztheorie und Stochastik, oder die Fähigkeit, sich diese Fachkenntnisse in kurzer Zeit anzueignen
    • grundlegende Kenntnisse in Maschinellem Lernen, Systemintegration und eingebetteten Systemen
    • Grundkenntnisse in Physik und Mathematik
    • sehr gute Programmierkenntnisse z.B. in MATLAB, C++, Python
    • fließende Englischkenntnisse in Wort und Schrift
    • idealerweise Fähigkeit, sowohl selbstständig als auch teamorientiert und kooperativ zu arbeiten

    Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (w/m/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.


Informationen zur Bewerbung
Stellenangebot:

Ingenieur/in Elektro- und Informationstechnik, Nachrichtentechnik o.ä. (w/m/d) - Multiagentensystem zur Modellierung und Erkundung der Rauchausbreitung bei Waldbränden

Jobkennzeichen:
Connecticum Job 1565743
Bereiche:
Ingenieurwissenschaften: Allg. Ingenieurwissenschaften, Nachrichtentechnik
Informatik: Informationstechnik
Naturwissenschaften: Mathematik, Naturwissenschaften allg., Physik
zurück | vor | zur Jobbörse | Job beanstanden |

Mehr Jobangebote von Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Alle Jobs von Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)