Studentin oder Student Ingenieur-, Geowissenschaften o. ä. (w/m/d) - Modellierung Wärmeerzeugungspotenzial aus Solarturmkraftwerken

Studentenjobs Abschlussarbeiten - Stellenanzeige | Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)


Arbeitgeber: Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Jobdatum: 05. Dezember 2022

Einstiegsart: Studentenjobs, Abschlussarbeiten

Einsatzort: Stuttgart; Baden-Württemberg


Stellenbeschreibung - Studentin oder Student Ingenieur-, Geowissenschaften o. ä. (w/m/d) - Modellierung Wärmeerzeugungspotenzial aus Solarturmkraftwerken

connecticum Job 1590441

Bookmark
Studien-/ Abschlussarbeit, Studentische Tätigkeit
Modellierung des Wärmeerzeugungspotenzials aus Solarturmkraftwerken
Beginn

1. Februar 2023

Dauer

6 Monate

Vergütung

bis Entgeltgruppe 5 TVöD

Beschäftigungsgrad

Vollzeit (Teilzeit möglich)

Das Institut für Vernetzte Energiesysteme beschäftigt an den Standorten Oldenburg und Stuttgart rund 180 Mitarbeitende.

In der Gruppe Energieszenarien und Technologiebewertung widmen wir uns u.a. der Entwicklung von Simulationsmodellen für verschiedene Technologien und Einzelsysteme.

Im Rahmen eines Projekts werden Pfade zur Herstellung von nachhaltigem Wasserstoff und synthetischen Kraftstoffen mittels solarthermischer Energie untersucht. Solare Wasserstoff- und Kohlenwasserstoff-Produktionsverfahren sind vielversprechende Pfade, um insbesondere die Luft- und Schifffahrt zu defossilisieren und die Klimaziele der Bundesregierung bis 2030 zu erreichen. Für die techno-ökonomische Bewertung solcher Pfade werden zeitliche Wärmeerzeugungspotenziale herangezogen, die mittels des eigens entwickelten Tools EnDAT modelliert werden sollen.

Mit Ihrer Arbeit unterstützen Sie die zeitliche und räumliche Energiedatenanalyse erneuerbarer Energien zu erweitern.

Konkret umfasst Ihre Arbeit die folgenden Aufgaben:

  • Recherche des aktuellen Stands zur Modellierung der Wärmeerzeugung von Solarturmkraftwerken
  • Ableitung und ggf. Anpassung der Methodik zur Modellierung der Wärmeerzeugung
  • Implementierung der Methodik in das bestehende Tool EnDAT
  • Analyse, Diskussion sowie Validierung der Modellerweiterung
  • laufendes Studium in einer ingenieurs- oder geowissenschaftlichen Fachrichtung oder vergleichbarer Disziplinen (z.B. Energie- und Umwelttechnik, Informatik, Mechatronik, Physik)
  • Grundkenntnisse zu CSP-Technologien
  • gute Programmierkenntnisse und -erfahrung unter Nutzung von Python
  • ausgeprägte analytische Denkweise, Eigeninitiative, Team- und Kommunikationsfähigkeit
  • Enthusiasmus für die Mitwirkung einer erfolgreichen Energiesystemtransformation
  • sehr gute Englischkenntnisse und gute Deutschkenntnisse in Wort- und Schrift
  • Erfahrung in der Prozessierung und Visualisierung von Wetter- und Geodaten wünschenswert
  • Erfahrung in Software-Versionsverwaltung (Git) wünschenswert

Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (w/m/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.


Informationen zur Bewerbung
Stellenangebot:

Studentin oder Student Ingenieur-, Geowissenschaften o. ä. (w/m/d) - Modellierung Wärmeerzeugungspotenzial aus Solarturmkraftwerken

Jobkennzeichen:
Connecticum Job 1590441
Bereiche:
Ingenieurwissenschaften: Mechatronik, Umwelttechnik
Informatik: Informatik
Naturwissenschaften: Geographie-Geowissenschaften, Physik

zurück | vor | zur Jobbörse | Job beanstanden