Jobangebot

Systemanalyse-Ingenieur/in FG Konzeptentwicklung Satelliten und Personenraumfahrt

Direkteinstieg - Stellenanzeige | Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Stellenbeschreibung - Systemanalyse-Ingenieur/in FG Konzeptentwicklung Satelliten und Personenraumfahrt

connecticum Job 1742754


Wissenschaftliche Tätigkeit / Projektarbeit
Steigen Sie ein in die faszinierende Welt des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR), um mit Forschung und Innovation die Zukunft mitzugestalten! Mit dem Know-how und der Neugier unserer 11.000 Mitarbeitenden aus 100 Nationen sowie unserer einzigartigen Infrastruktur, bieten wir ein spannendes und inspirierendes Arbeitsumfeld. Gemeinsam entwickeln wir nachhaltige Technologien und tragen so zur Lösung globaler Herausforderungen bei. Möchten Sie diese große Zukunftsaufgabe mit uns zusammen angehen? Dann ist Ihr Platz bei uns!
Für unser Institut für Raumfahrtsysteme in Bremen suchen wir eine/n
Systemanalyse-Ingenieur/in (w/m/d)
in der Forschungsgruppe "Konzeptentwicklung Satelliten und Personenraumfahrt"
Das erwartet Sie:
Das Institut für Raumfahrtsysteme analysiert und bewertet komplexe Raumfahrtsysteme aus technischer, wirtschaftlicher und gesellschaftspolitischer Perspektive. Darüber hinaus entwickelt das Institut innovative Konzepte für Weltraummissionen mit hoher internationaler Sichtbarkeit.
Die Abteilung Systemanalyse Raumsegment führt Studien von Raumfahrtsystemen (orbital, deep space, planetar) auf Konzeptebene unter technischen, wirtschaftlichen sowie gesellschaftspolitischen Aspekten durch und entwickelt diese. Die in der Abteilung durchgeführten Studien dienen der Vorbereitung von Aktivitäten im Bereich des Systems Engineering und als Entscheidungshilfe für Politik und Programmgremien. Zu diesem Zweck betreibt die Abteilung die Concurrent Engineering Facility (CEF) als Simultanentwurfslabor, sowie das Planetary Infrastructures Laboratory für die Entwicklung spezieller Habitat-Technologien.
Die Großforschungseinrichtung CEF wird unter anderem zur Definition von Missionen, deren Analyse und den frühen Entwurf genutzt sowie für Forschungs- und Entwicklungsaufgaben. Die Aktivitäten in der CEF werden mit einem Team multidisziplinärer Expertinnen und Experten und unter Einbeziehung interner und externer Partnereinrichtungen durchgeführt. Dabei wird die Methodik des Concurrent Engineering angewandt, die die herkömmliche Methodik des Systems Engineering erweitert und zeitweise auch ersetzt.
Sie werden als Systemanalyse-Ingenieurin oder Systemanalyse-Ingenieur die Gruppe für „Konzeptentwicklung Satelliten und Personenraumfahrt“ verstärken. Ihre Aufgaben sind dabei vielfältig und abwechslungsreich und setzen sich zusammen aus:
  • Forschung auf den Gebieten der „Kostenanalysen von Raumfahrtsystemen“ und des „Systems/Concurrent Engineering“ für optimierte Entwürfe, Einschätzungen und Planungen DLR-interner Missionen, sowie der kritischen Analyse und Bewertung internationaler Raumfahrtmissionen in technischer und wirtschaftlicher Hinsicht, inklusive Nachhaltigkeitsbetrachtung
  • Durchführung von Systemanalysen zur Aufrechterhaltung und dem Ausbau der Kompetenzen in den Bereichen:
    • Kostenschätzung von Raumfahrzeugsystemen, Life-Cycle Analysen
    • Systems- und Concurrent Engineering
    • Entwicklung und Anwendung von Methoden für Systementwurf und -bewertung
  • Analyse bzw. Entwurf von Raumfahrt-Systemarchitekturen oder -Szenarien aus industrieunabhängiger Perspektive
  • Berücksichtigung besonderer Gesichtspunkte der Personenraumfahrt (Raumfähren, Raumstationen, Mond- oder Mars-Stationen) z.B. beim Zusammenspiel von Szenarien und sozio-ökonomischen Einflüssen
  • Unterstützung bei der Entwicklung von Modellen und Datenbanken zum Parameteraustausch (z.B. zur Bewertung des Stands der Technik, Wirtschaftlichkeit, Nachhaltigkeit)
  • Auslegung und Untersuchung sowie Designoptimierung von Raumfahrzeugen auf System- und Teilsystem-Ebene
  • Ausbau der Kompetenz im Bereich des modelbasierten Systemingenieurswesens
  • Digitalisierung in Raumfahrtprojekten auch im Zusammenspiel mit späteren Projektphasen
  • Teilnahme an Concurrent Engineering Studien mit Expertise auf System- oder Teilsystemebene
  • Unterstützung bei der Weiterentwicklung des Collaborative-Engineering-Prozesses im Rahmen von Studien, Projekten und Tests, insbesondere im Bereich MBSE und Digitalisierung
  • Dokumentation und wissenschaftliche Veröffentlichung von Ergebnissen
  • Akquise von Studien und Projekten
  • Betreuung von Studierenden
Das erwarten wir von Ihnen:
  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master / Diplom Uni) der Ingenieur- oder Naturwissenschaften (z.B. Wirtschaftsingenieurwesen, Raumfahrttechnik, Maschinenbau) oder andere für die Tätigkeit relevante Studiengänge
  • Mindestens ein Jahr Berufserfahrung in der Raumfahrttechnik
  • Erfahrung in der Vorentwicklung komplexer Systeme
  • Erfahrung im Verfassen von Berichten und wissenschaftlichen Veröffentlichungen
  • Kenntnisse in ökonomischer Bewertung
  • Fachkenntnisse im Raumfahrtbereich (z.B. im Raumfahrzeugentwurf, Orbitmechanik, Subsystemexpertise)
  • Kenntnisse von Systems Engineering und Model Based Systems Engineering
  • Sehr gute Englischkenntnisse (C1-Niveau) und gute Deutschkenntnisse (B1)
Wünschenswert:
  • Erfahrung in der Analyse und Ausarbeitung zukünftiger Raumfahrtkonzepte (technologisch, systemisch, programmatisch)
  • Kenntnisse im Bereich Kostenschätzung
  • Kenntnisse im Bereich der Personenraumfahrt
  • Erfahrung im Systems Engineering von Raumfahrtprojekten (mindestens Projektphase 0/A und B)
  • Fähigkeit zur Koordinierung technischer Fragen zwischen Subsystemelementen
  • Erfahrung in mindestens einem der Bereiche MBSE, MDO, Kostenschätzung oder Nachhaltigkeitsbewertung
  • Erfahrung in EU- und ESA-Projekten (Akquisition und Durchführung)
Unser Angebot:
Das DLR steht für Vielfalt, Wertschätzung und Gleichstellung aller Menschen. Wir fördern eigenverantwortliches Arbeiten und die individuelle Weiterentwicklung unserer Mitarbeitenden im persönlichen und beruflichen Umfeld. Dafür stehen Ihnen unsere zahlreichen Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten zur Verfügung. Chancengerechtigkeit ist uns ein besonderes Anliegen, wir möchten daher insbesondere den Anteil von Frauen in der Wissenschaft und Führung erhöhen. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.
Weitere Angaben:
Eintrittsdatum: sofort
Dauer: 3 Jahre
Beschäftigungsgrad: Vollzeit (Teilzeit möglich)
Vergütung: Je nach Qualifikation und Aufgabenübertragung bis Entgeltgruppe 13 TVöD.
Kennziffer: 92340
Kontakt:
Dominik Quantius Institut für Raumfahrtsysteme
Tel.: 04212 44201109
Informationen zur Bewerbung
Stellenangebot:

Systemanalyse-Ingenieur/in FG Konzeptentwicklung Satelliten und Personenraumfahrt

Jobkennzeichen:
Connecticum Job 1742754
Bereiche:
Wirtschaftswissenschaften: Wirtschaftsingenieurwesen
Ingenieurwissenschaften: Luft- und Raumfahrttechnik, Wirtschaftsingenieurwesen
Link zum Firmenprofil