Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in / Post-Doc zur statistischen Auswertung von röntgentomographischen Daten und Deep Learning

Jobangebot - Fraunhofer-Gesellschaft

Connecticum Job-Nr. 1400518 / IKTS-2021-55-DD
  • Arbeitgeber: Fraunhofer-Gesellschaft
    Beschäftigungsart: Bachelor-/ Masterarbeit
    Junior-Job
    Jobdatum: 07. Juni 2021
    Fachbereiche: Informatik: Informatik
    Naturwissenschaften: Chemie, Physik
    Einsatzort: Dresden; Sachsen

    Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in / Post-Doc zur statistischen Auswertung von röntgentomographischen Daten und Deep Learning - Jobangebot

    DAS FRAUNHOFER IKTS AM STANDORT FORCHHEIM BIETET IHNEN AB SOFORT EINE SPANNENDE TÄTIGKEIT ALS
    Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in / Post-Doc zur statistischen Auswertung von röntgentomographischen Daten und Deep Learning

    Das Fraunhofer-Institut für Keramische Technologien und Systeme IKTS ist eines von 75 Instituten und Einrichtungen der Fraunhofer-Gesellschaft in Deutschland mit rund 29.000 Mitarbeitenden und betreibt anwendungsorientierte Forschung für Hochleistungskeramik. Die drei Standorte in Dresden und Hermsdorf (Thüringen) formen das größte Keramikforschungsinstitut Europas. Als Forschungs- und Technologiedienstleister entwickeln wir moderne keramische Hochleistungswerkstoffe, industrierelevante Herstellungsverfahren sowie prototypische Bauteile und Systeme in vollständigen Fertigungslinien bis in den Pilotmaßstab. Darüber hinaus umfasst das Portfolio die Kompetenzen Werkstoffdiagnose und -prüfung.

    Die Arbeitsgruppe „Korrelative Mikroskopie- und Materialdaten“ beschäftigt sich mit fortgeschrittenen und maßgeschneiderten Mikroskopie- und Spektroskopie-Workflows von biologischen Materialien, keramischen Hochleistungswerkstoffen und Batteriematerialien. Insbesondere röntgentomographische Daten zur Analyse der Mikro- und Mesostruktur stehen im Fokus. Hierfür suchen wir ab sofort Verstärkung durch eine/n wissenschaftlich/e erfahrene/n Mitarbeiter/in im Rahmen der computergestützten Datenanalyse und Deep Learning. Die Forschungsarbeit ordnet sich in ein von der EU gefördertes Projekt (4D-NanoScope) ein, in welchem es um das Verständnis der Knochenstruktur bei der Osteoporose geht. Die hierbei entwickelten Ansätze sollen dann aber auch auf keramische Werkstoffe und andere Techniken übertragen werden.

    Was Sie mitbringen
    Sie haben eine abgeschlossene Promotion in der Fachrichtung Computer Science, Materialwissenschaft, Physik oder Chemie erfolgreich abgeschlossen und verfügen über fundiertere Kenntnisse in computergestützten Techniken (Machine Learning, Deep Learning, Data Mining) und Programmiersprachen (z.B. Python, Javascript, C/C++) sowie der Materialphysik. Zusätzlich sind Erfahrungen mit Daten aus der Mikroskopie und Spektroskopie von Vorteil.

    Darüber hinaus runden folgende Fähigkeiten Ihr Profil ab:

    • Hohe Auffassungsgabe und vertrauter Umgang mit komplexer Geräte- und Anlagentechnik 
    • Experimentelles Geschick bei der aufgabenspezifischen Modifizierung und Weiterentwicklung der Geräte und Anlagen bei der Erstellung der gewünschten Workflows
    Was Sie erwarten können
    Wir bieten Ihnen ein spannendes und interdisziplinäres Arbeitsumfeld mit Verantwortung und Raum für Ihre Ideen. Sie sind Teil eines dynamischen Teams und haben die Möglichkeit, die strategische Weiterentwicklung des Fraunhofer IKTS aktiv zu begleiten.

    Zusätzlich bieten wir unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern folgende Vorzüge:
    • Unterstützung im Bereich Kinderbetreuung sowie institutsnahe Kindertagesstätten
    • Gleitzeit
    • Individuelle Entwicklungs- und Karrieremöglichkeiten
    • Vielfältige Möglichkeiten zur Weiterqualifizierung
    • Betriebliche Altersvorsorge
    • Fringe Benefits (Rabatte über Corporate Benefits, Teilnahme am Jobticket)
    • Unterstützungsangebote zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf
    Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen basieren auf dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Zusätzlich kann Fraunhofer leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile gewähren.
    Die Stelle ist zunächst auf 3 Jahre befristet.
    Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden.
    Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
    Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.
    Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.
    Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden.

    Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

    Fragen zu dieser Position beantwortet Ihnen gerne:
    Frau Prof. Dr.-Ing. S. Christiansen
    Tel.: +49 176 32596689

    Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich noch heute über den Button "Bewerben". Passt die Stelle nicht zu Ihrem Profil? Finden Sie weitere spannende Stellenangebote auf unserer Karriereseite https://www.ikts.fraunhofer.de/de/karriere.html.

    Kennziffer: IKTS-2021-55-DD Bewerbungsfrist:
    counter-image
Bitte bei Bewerbung angeben:
Jobangebot

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in / Post-Doc zur statistischen Auswertung von röntgentomographischen Daten und Deep Learning

Jobkennzeichen Connecticum Job-Nr. 1400518 / IKTS-2021-55-DD