Praktikum oder Nebenjob: Nebenbeschäftigung ist höher einzustufen

So bewertet Nebenjob und Praktikum im Lebenslauf

Was wird besser beurteilt auf dem Lebenslauf: ein Praktikum oder ein studentischer Nebenjob?

Zwischen einem Praktikum und einem studentischen Nebenjob gibt es einen großen Unterschied. Praktika sind zwar für die Beurteilung von Hochschulabsolventen wertvoll, doch eine Nebenbeschäftigung ist höher einzustufen. Ein Praktikum ist meist wesentlich kürzer und bedeutet soviel wie "reinschnuppern". Ein selbständiges Arbeiten ist bei einem Praktikum praktisch nicht möglich. Das sieht bei einem Nebenjob anders aus. Es liegt eine längere Beschäftigung vor, es ist davon auszugehen, dass der Bewerber mehr Erfahrungen sammeln konnte, sowohl was den eigenen Arbeitsbereich betrifft als auch den Einblick in die Arbeitswelt/Branchenkenntnisse. Meistens entscheiden sich Studenten für einen Nebenjob, um sich einen Zuverdienst zu sichern. Wenn sie das Studium und die Herausforderungen im Job über einen längeren Zeitraum meistern, so spricht das für sie.