Wertvolle Praxiserfahrungen sammeln als Werkstudent und im Pflichtpraktikum

So bewertet Nebenjob und Praktikum im Lebenslauf

Was wird besser beurteilt auf dem Lebenslauf: ein Praktikum oder ein studentischer Nebenjob?

Grundsätzlich ist zwischen einem Pflichtpraktikum (z.B. Praxissemester/20 Wochen) und einem freiwilligen Praktikum (auf Initiative des Studenten zum Erwerb zusätzlicher Erfahrungen und Qualifikationen, meist begrenzt auf 3-4 Wochen) zu unterscheiden. In Bezug auf Praxiserfahrungen sind Pflichtpraktikum und eine auf Dauer ausgerichtete Werkstudententätigkeit höher zu bewerten. Der Kandidat erhält in beiden Fällen die Möglichkeit, sich über einen längeren Zeitraum aktiv in das Unternehmensgeschehen einzubringen, eigene - wenn vielleicht auch kleinere - Aufgabengebiete verantwortlich zu betreuen und sich damit auch in Bezug auf eine spätere Festanstellung zu empfehlen.