bildungszentrum energie GmbH : Tipps zur Bewerbung und Karriere

Karrierefragen zu Bewerbung, Karriere und Studienzeit für Studenten und Absolventen

Was wird besser beurteilt auf dem Lebenslauf: ein Praktikum oder ein studentischer Nebenjob?

Der Unterschied besteht darin, dass ein Praktikum heutzutage einfach ein "Muss" ist. Während eines Praktikums werden erste Einblicke in das spätere Berufsfeld gewonnen und es ist erkennbar, an welchen Fachgebieten der/die Studenten/in interessiert ist. Dabei sollten aber mindestens drei Monate als Praktikumszeitraum eingeplant sein. Besteht zwischen Nebenjob und Studium ein direkter Bezug, dann wird der Nebenjob wie ein Praktikum angerechnet.


Welche Kenntnisse und Eigenschaften vermissen Sie bei den heutigen Berufsanfängern?

Uns ist aufgefallen, dass insbesondere bei E-Mail-Bewerbungen zu wenig Sorgfalt an den Tag gelegt wird. Es fehlen Zeugnisse oder Anschreiben. Bewerber hinterlassen so den Eindruck, dass ihnen diese Bewerbung nicht so wichtig ist. Unser Tipp: Stellen Sie sich vor, Sie wollen eine Bewerbung per Post verschicken. Genauso sieht eine E-Mail-Bewerbung aus, nur ohne Mappe! Achten Sie auf relevante Zeugnisse, die zur Stelle passen, so dass die Bewerbung nicht mehr als 2 MB groß ist.


Inwieweit hat die Hochschule der Bewerber Bedeutung bei der Personalauswahl?

In unserem Karrierenetzwerk JuKaM ist die Hochschule der Bewerber weniger relevant, da beispielsweise die Abschlüsse (inklusive Prüfungen) zum Teil nicht vergleichbar sind. Gesucht werden zur Stelle passende Bewerber. Daher sind Noten, Fachkenntnisse (z.B. durch Praktikum, Nebenjob), das Anschreiben und die Unterlagen im Gesamteindruck wichtiger.


Alle Themen & Expertentipps