Cegelec : Tipps zur Bewerbung und Karriere

Karrierefragen zu Bewerbung, Karriere und Studienzeit für Studenten und Absolventen

Was gehört für Sie zu einem gut vorbereiteten Besucher auf der connecticum?

Sollte der Messebesucher konkret daran interessiert sein, ein Praktikum oder einen Einstiegsjob über die Messe zu erhalten, dann sollte er unbedingt Vorabinformationen über die ausstellenden Unternehmen einholen: Internetseite des Unternehmens: welche Stellen sind derzeit zu besetzen? Eine Häufung offener Stellen in einem bestimmten Bereich deutet außerdem darauf hin, dass dieser Bereich derzeit evtl. expandiert, daher macht in diesem Fall auch eine Initiativbewerbung für ein nicht explizit ausgeschriebenes Praktikum Sinn. Generelle Informationen über das Unternehmen: Tätigkeitsfelder, Abteilungen, betriebswirtschaftliche Kennzahlen, aktuelle Nachrichten über das Unternehmen. Internetseite der Firmenkontaktmesse: Ausstellende Unternehmen stellen hier ihre konkret zu besetzenden Praktika, Diplomarbeiten sowie Einstiegsjobs ein. Sofern dies von den einzelnen Unternehmen angeboten wird, kann der Bewerber bereits im Vorfeld der Messe Interviewtermine am Unternehmensstand vereinbaren. Hierfür bereitet er sich analog zu einem „normalen“ Vorstellungsgespräch vor. Last but not least sollte jeder Messebesucher zwei wichtige Dinge mitbringen: Zeit und vor allem bequeme Schuhe.

Sollte der sich der Messebesucher konkret für ein Praktikum oder einen Einstiegsjob interessieren dann sollte er unbedingt Vorabinformationen über die ausstellenden Unternehmen einholen. Hierfür kann er das Internet nutzen:

  • Job-Angebote: Welche Stellen sind derzeit zu besetzen? Eine Häufung offener Stellen in einem bestimmten Bereich deutet darauf hin, dass dort möglicherweise expandiert wird. Daher macht in diesem Fall auch eine Initiativbewerbung für eine nicht explizit ausgeschriebene Position Sinn.
  • Generelle Informationen: Tätigkeitsfelder, Abteilungen, betriebswirtschaftliche Kennzahlen, aktuelle Nachrichten über das Unternehmen. - Internetseite der Firmenkontaktmesse: Ausstellende Unternehmen geben hier ihre konkret zu besetzenden Praktika, Diplomarbeiten sowie Einstiegsjobs an.
  • Sofern dies von dem Unternehmen angeboten wird, kann der Bewerber bereits im Vorfeld der Messe Interviewtermine am Stand vereinbaren. Hierfür bereitet er sich analog zu einem "normalen" Vorstellungsgespräch vor.
  • Last but not least sollte jeder Messebesucher drei wichtige Dinge mitbringen: Zeit, Eigeninitiative und vor allem bequeme Schuhe…

Sollten die Messebesucher komplette Bewerbungsunterlagen mitbringen oder genügt ein Lebenslauf?

Oftmals ist es für die Unternehmensrepräsentanten praktischer, die Unterlagen nach der Messe in elektronischer Form von dem Bewerber zugesandt zu bekommen. Der Bewerber sollte sich hierbei direkt auf das Gespräch mit der Kontaktperson am Messestand beziehen. Eine gute Alternative für einen ersten Kontakt mit dem Unternehmen bieten „Flyer“ zur eigenen Person. Auf einem Faltblatt präsentieren Sie die eigene Person mit Kurzlebenslauf, Ihren Kernkompetenzen, allen Kontaktdaten sowie einer kurzen Beschreibung Ihrer angestrebten Tätigkeit.

Meistens ist es für die Unternehmensrepräsentanten praktischer, wenn ihnen die Bewerber ihre Unterlagen nach der Messe in elektronischer Form zusenden. Der Bewerber sollte sich dann direkt auf das am Messestand mit dem Unternehmensvertreter geführte Gespräch beziehen. Eine gute Alternative für den ersten Kontakt mit dem Unternehmen können "Flyer" zur eigenen Person sein: Auf einem Faltblatt präsentiert sich der Bewerber kurz und bündig mit Kurzlebenslauf, seinen Kernkompetenzen, allen Kontaktdaten sowie einer kurzen Beschreibung seiner angestrebten Tätigkeit.


Stichwort Kleiderordnung auf der connecticum: Worauf legen Sie beim Äußeren eines Bewerbers Wert?

Der Bewerber sollte generell ein gepflegtes Äußeres haben. Generell gilt die Faustregel: Man sollte so angezogen sein, wie es die zukünftigen Kollegen in einer vergleichbaren Position im Unternehmen sind. Das kann im Einzelfall ein Anzug sein, oder aber auch das genaue Gegenteil mit Jeans und Pullover. Im Falle unseres Unternehmens würde ich einen goldenen Mittelweg vorschlagen: Business Casual, also z.B. ein Oberhemd/Bluse (mit Blazer oder ohne) und Stoffhose.

Der Bewerber sollte generell ein gepflegtes Äußeres haben. Generell gilt die Faustregel: Man sollte so angezogen sein, wie es die zukünftigen Kollegen in einer vergleichbaren Position im Unternehmen sind. Das kann ein Anzug sein, oder aber auch das genaue Gegenteil mit Jeans und Pullover. Als goldener Mittelweg ist für unser Unternehmen "Business Casual", eine Kombination aus Oberhemd/Bluse (mit Blazer oder ohne) und Stoffhose, zu empfehlen.


Alle Themen & Expertentipps