movento GmbH : Tipps zur Bewerbung und Karriere

Karrierefragen zu Bewerbung, Karriere und Studienzeit für Studenten und Absolventen

Was wird besser beurteilt auf dem Lebenslauf: ein Praktikum oder ein studentischer Nebenjob?

Ja sicher. Ich gehe davon aus, dass Praktika primär auf Grund externer Faktoren angegangen werden, also z.B. als Bestandteil eines Ausbildungsplans zwingend vorgeschrieben sind. Die Eigenmotivation und Begeisterung kann hier leicht auf der Strecke bleiben. Ein studentischer Nebenjob hingegen muss aktiv erworben werden, die Bereitschaft zur Doppelbelastung muss im Vorfeld selbst entstehen und gefördert werden. Die Durchführung zeigt, wie leistungsfähig ein Nebenjobber ist: Dann, wenn das Studium nicht darunter leidet. Fazit: Egal welche Art der Tätigkeit, Hauptsache die Motivation stimmt und der Sinn des Jobs in Bezug auf die Karriereplanung wird deutlich.



Welchen Stellenwert hat die Abschlussnote im Studium eines Bewerbers für Sie?

Einen absolut Nachgeordneten. Wer allerdings immer schlechte Noten hatte (Schule, Abitur, Lehre und Studium) zeigt, dass eine Fokussierung auf die relevanten Themen nicht stattgefunden hat. Ausrutscher gibt es immer, aber konsequent schlechte oder befriedigende Noten sind nach meiner Auffassung keine gute Ausgangsbasis für dauerhaft gute Leistungen im Beruf. Fragen Sie sich doch mal, WARUM Sie nicht so gute Noten haben? Haben Sie den falschen Studiengang gewählt? Haben Sie sich nicht ausreichend konzentriert? Haben Sie das Studienfach und die Prüfungen nicht ernst genug genommen?


Alle Themen & Expertentipps