OEHMICHEN & BÜRGERS Industrieplanung GmbH : Tipps zur Bewerbung und Karriere

Karrierefragen zu Bewerbung, Karriere und Studienzeit für Studenten und Absolventen

Was würden Sie Studenten für die Gestaltung ihrer Studienzeit raten? Worauf kommt es wirklich an?

Es ist wichtig, während des Studiums soviel praktische Erfahrung wie möglich im Rahmen von Betriebspraktika oder studentischen Nebenjobs zu sammeln. Nach dem Studium stellt sich nämlich oftmals heraus, dass die Prozesse und Karrieremöglichkeiten in Unternehmen anders ablaufen als erwartet. Darauf können Sie sich vorbereiten, indem Sie in Praxisphasen lernen, wie in der Industrie verfahren wird. Ebenso ist es von Vorteil, sich frühzeitig über die verschiedenen Berufsbilder eines Ingenieurs zu informieren: Sie können dann die Praktika bereits darauf abstimmen und schnell erkennen, welche EDV- und Fachkenntnisse Sie intensiv trainieren müssen.


Was wird besser beurteilt auf dem Lebenslauf: ein Praktikum oder ein studentischer Nebenjob?

Pauschal lässt sich hier keine Antwort geben. Es kommt im Wesentlichen auf die fachlichen Inhalte und den zeitlichen Umfang von Praktikum oder Nebenjob im konkreten Bezug auf die angestrebte Stelle an. In unseren Bewerbungsverfahren betrachten wir die fachlichen Inhalte und die Intensität der Tätigkeiten, die begleitend zum Studium gesammelt wurden. Dabei ist nicht entscheidend, ob die Erfahrungen im Rahmen eines Praktikums oder durch einen studentischen Nebenjob gemacht worden sind.


Was halten Sie davon, wenn Studenten ihre Hochschule nach einem Hochschulranking auswählen?

Grundsätzlich ist es nicht falsch, sich nach Uni-Rankings zu richten. Dort werden relevante Kennzahlen festgehalten, die häufig für eine gute Lehre stehen. Auf einige Merkmale sollte man darüber hinaus auch achten: Wie ist die Ausstattung der Hochschule? Gibt es Kooperationen oder Projekte mit der Industrie? Wie groß ist die Studentenzahl in Relation zu den Professoren? Welche Vertiefungsmöglichkeiten bietet die Universität an? Ein eigener Eindruck ist unerlässlich: Besuchen Sie vor der Wahl der geeigneten Universität dort offene Veranstaltungen wie Vorlesungen, kontaktieren Sie Fachschaften, oder informieren Sie sich in Internetforen.


Welche Kenntnisse und Eigenschaften vermissen Sie bei den heutigen Berufsanfängern?

Es kommt häufig vor, dass Absolventen während ihres Studiums nur die Pflichtpraktika absolviert und so kaum Einblicke in die Praxis erhalten haben. Eine intensive Beschäftigung mit der späteren Arbeitswelt, z.B. als Werkstudent, hilft hier oftmals, falsche Vorstellungen zu vermeiden. Ebenso gibt es Bewerber, die direkt nach ihrem Studium eine Position im Management anstreben. Dabei ist eher zu empfehlen, einen Schritt nach dem anderen zu gehen und zunächst auf ein Umfeld Wert zu legen, in dem geschult und unterstützt wird. Tatsächlich fehlen auch oftmals unerlässliche Basiskenntnisse wie bspw. das Lesen von Technischen Zeichnungen, ohne die an eine Aufgabe in der Fertigung, im QS-Bereich, in der Entwicklung oder gar im Management nicht zu denken ist.

Wir vermissen im Bereich Kenntnisse:

  • ingenieurtechnisches Basiswissen (kleine Berechnungen/Zeichnungslesen/...)
  • praxisorientiertes Fachwissen
  • Vorwissen über den Alltag eines Ingenieurs (m/w)
  • gute Fremdsprachenkenntnisse (mind. Englisch)

Eigenschaften:

  • Flexibilität bzgl. unterschiedlicher Aufgabenbereiche
  • Flexibilität bzgl. überregionaler Projekte
  • Bereitschaft mit "kleinen" Aufgaben zu beginnen und daran zu wachsen

Inwieweit hat die Hochschule der Bewerber Bedeutung bei der Personalauswahl?

Die Hochschulen haben einen Lehrauftrag, dem sie mit unterschiedlichem Erfolg nachkommen. Unser Haus lässt sich allerdings nicht von Hochschulrankings für unterschiedliche Fachbereiche beeinflussen. Letztendlich steht der einzelne Bewerber (m/w) im Mittelpunkt. Durch die Gestaltung des Studienschwerpunkts durch Wahlfächer, die Wahl von Praktika und Praxissemestern sowie durch die Wahrnehmung von fachbezogenen Nebenjobs lässt sich das Engagement und das Interesse eines Bewerbers (m/w) recht schnell erfassen.


Alle Themen & Expertentipps