Stein Promotions GmbH : Tipps zur Bewerbung und Karriere

Karrierefragen zu Bewerbung, Karriere und Studienzeit für Studenten und Absolventen

Was wird besser beurteilt auf dem Lebenslauf: ein Praktikum oder ein studentischer Nebenjob?

Das Praktikum dient der "Praxis-Ausbildung" von Studenten bzw. Berufsanfängern. Man lernt den Job learning-by-doing kennen und wird als vollwertige Kraft verstanden. Die Qualität ist somit hoch. Der Praktikant soll auch in komplizierte Prozessabläufe eingebunden werden und höchstmöglich eigenverantwortlich arbeiten. Beim studentischen Nebenjob geht es darum, dass ein vorübergehender Personalbedarf zu decken ist; bzw. "leicht erlernbare" Aufgaben zu übernehmen sind - ohne in Prozessabläufe involviert zu werden. Das kann dann gerne bedeuten, dass der Student für Tätigkeiten wie Ablage, Kopieren, kleinere Botendienste, etc. eingesetzt wird.


Welche Kenntnisse und Eigenschaften vermissen Sie bei den heutigen Berufsanfängern?

Pauschal vermissen wir da keine Kenntnisse und Eigenschaften. Im Gegenteil: wir haben grundsätzlich sehr gute Erfahrungen mit Berufsanfängern gemacht! Einziger Knackpunkt: Teilweise besteht eine falsche Vorstellung von möglichen Gehaltskonditionen. Aber auch hier handelt es sich um Einzelfälle.



Alle Themen & Expertentipps