Projektträger Jülich

Arbeitgeber - Profil · per E-Mail senden

Short Facts

Branche

Wissenschaft, Forschungsmanagement

Firmensprache

Deutsch

Gründungsjahr

1974

Mitarbeiter

Mitarbeiteranzahl: 1.001 - 5.000
davon in Deutschland: 1.092

Standorte

in Deutschland: 4
insgesamt: 4
Berlin, Bonn, Jülich (Headquarter) , Rostock

Dienstleistungen und Produkte

Als einer der führenden Projektträger Deutschlands und weitgehend selbstständige Organisationseinheit des Forschungszentrums Jülich managt der Projektträger Jülich Forschungs- und Innovationsförderprogramme im Auftrag der öffentlichen Hand. So unterstützen wir unsere Auftraggeber in Bund und Ländern sowie die Europäische Kommission bei der Realisierung ihrer förderpolitischen Zielsetzungen. Wir integrieren dabei nationale und europäische Förderung – für einen wettbewerbsfähigen Forschungs- und Innovationsstandort Deutschland in einem gemeinsamen europäischen Forschungsraum.

Einstiegsmöglichkeiten - Projektträger Jülich

Praktika nein
Studentenjobs ja
Bachelor-/ Masterarbeiten nein
Traineeprogramme nein
Doktorarbeiten nein
Einstieg für Absolventen ja
Junior Professionals ja
Senior Professionals ja

Projektträger Jülich - Kontakte und Hinweise zur Bewerbung

Bitte bewerben Sis sich ausschließlich auf ausgeschriebene Stellen. Diese finden Sie unter https://karriere.ptj.de/

Fachbereich Personal
Annett Müller
Tel.: 02461 6196775
an.mueller@fz-juelich.de

Webseiten

Website für Bewerber: karriere.ptj.de/
Unternehmens-Website: www.ptj.de

Projektträger Jülich in den sozialen Netzwerken

Bevorzugte Bewerbungsform

per Online-Formular

Ablauf des Auswahlverfahrens für Bewerber

Interview

Anforderungs- und Einstellungsprofil

Projektträger Jülich

Studienbereiche:

Wirtschaftswissenschaften
allg. Wirtschaftswissenschaften, BWL, Public Management, Verwaltungswissenschaften, Wirtschaftsingenieurwesen

Ingenieurwissenschaften
Architektur, Bauingenieurwesen, Chemieingenieurwesen, Elektrische Energietechnik, Elektrotechnik, Energietechnik, Maschinenbau, Regenerative Energien, Schiffbau-Schiffstechnik, Umwelttechnik, Verfahrenstechnik, Werkstoffwissenschaften, Wirtschaftsingenieurwesen

Naturwissenschaften
Biochemie, Biologie, Biotechnologie, Chemie, Geographie-Geowissenschaften, Physik

Zusatzqualifikationen:

Gesuchte Fachrichtungen:
Natur- und Ingenieurwissenschaften, Physik, Energietechnik, Biologie, Umweltwissenschaften, Wirtschaftswissenschaften, Betriebswirtschaft, Materialwissenschaften, Chemie, Informatik
Zusatzqualifikationen:
kommunikative Kompetenz, Erfahrungen im Projektmanagement, gewandtes Auftreten, Kenntnisse des Wissenschaftssystems, Erfahrungen in der Forschungsförderung
Qualifikations-Matrix 1 2 3 4 5 k. A.
Sehr gute Studienleistungen
Kurze Studiendauer
Auslandserfahrung
Außeruniversitäres Engagement
Kommunikative Fähigkeiten
Sehr gute Englischkenntnisse
Sehr gute MS-Office Kenntnisse
Branchenkenntnisse
Praxiserfahrungen
Bedeutung für das Unternehmen: 1 = sehr wichtig, 5 = unwichtig, k.A. = keine Angabe