Praktikant*in für die Themen Armut und Ungleichheit im Sektorvorhaben "Agenda 2030, Reduzierung von Armut und Ungleichheit"

Praktikum - Stellenangebot | Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH

  • Arbeitgeber Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH
    Jobdatum 22. Juni 2022
    Einstiegsart Praktikum
    Einsatzort Bonn; Nordrhein-Westfalen

    Praktikant*in für die Themen Armut und Ungleichheit im Sektorvorhaben "Agenda 2030, Reduzierung von Armut und Ungleichheit" - Stellenbeschreibung

    Connecticum Job-Nr 1536129 / V000050759

    Praktikant*in für die Themen Armut und Ungleichheit im Sektorvorhaben "Agenda 2030, Reduzierung von Armut und Ungleichheit"

    Ein besseres Leben für alle und sinnstiftende Aufgaben für unsere Mitarbeiter*innen – das ist unser Erfolgsmodell. Seit mehr als 50 Jahren unterstützt die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) als Unternehmen der Bundesregierung bei der weltweiten Umsetzung entwicklungspolitischer Ziele. Gemeinsam mit Partnerorganisationen in 120 Ländern engagieren wir uns in unterschiedlichsten Projekten. Wenn Sie etwas in der Welt bewegen und sich selbst dabei entwickeln möchten, sind Sie bei uns richtig.

    • Job-ID: V000050759
    • Einsatzort: Bonn
    • Einsatzzeitraum: 01.10.2022 - 31.03.2023
    • Fachgebiet: Nachwuchs
    • Art der Anstellung: Voll- oder Teilzeit
    • Bewerbungsfrist: 13.07.2022
    Tätigkeitsbereich

    Die Reduzierung von Armut und Ungleichheit sind als Querschnittsthemen von übergeordneter Bedeutung für die Umsetzung der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung und somit Kernziele der deutschen Entwicklungszusammenarbeit (EZ). Zudem spiegelt sich die Bedeutung der Themen im Umsetzungsprinzip niemanden zurückzulassen („Leave no one behind“, LNOB) wider. Obwohl in den vergangenen Jahren signifikante Fortschritte bei der Armutsreduzierung erzielt wurden, mussten im Jahr 2015 noch über 700 Mio. Menschen mit weniger als 1,90 Dollar pro Tagauskommen. Darüber hinaus sind 1,3 Milliarden Menschen von multidimensionaler Armut betroffen. Das bedeutet, sie haben keinen oder nur unzureichenden Zugang zu Bildung, Gesundheit und notwendiger Grundversorgung wie Energie und Wasser. In vielen Ländern stellt die steigende Ungleichheit die Entwicklungszusammenarbeit vor gravierende Herausforderungen: Mehr als 75 Prozent der Bevölkerung im Globalen Süden leben in Ländern mit steigender Einkommensungleichheit. Wachsende Ungleichheit verringert das Wirtschaftswachstum und schadet dem sozialen Zusammenhalt von Gesellschaften.
    Das Sektorvorhaben „Agenda 2030, Reduzierung von Armut und Ungleichheit“ berät das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) in Bezug auf Strategien und Konzepte zur Armutsbekämpfung, zur Reduzierung von Ungleichheit und zur Umsetzung des Prinzips LNOB in der deutschen und internationalen EZ. Schwerpunkte sind: (1) Fach- und Politikberatung zur Umsetzung der Sustainable Development Goals 1 und 10 und des Prinzips LNOB, (2) Mainstreaming und Agenda-Setting in der deutschen und internationalen EZ sowie (3) Umfeldradar und Knowledge Hub zur Generierung und zum Austausch von Wissen und Erfahrungen in Kooperation mit deutschen und internationalen Akteuren aus Staat, Wissenschaft und Zivilgesellschaft.

    Ihre Aufgaben
    • Unterstützung bei der Bearbeitung von inhaltlich-fachlichen Aufträgen aus dem BMZ zu den Themen Armut, Ungleichheit und LNOB im Kontext der Agenda 2030
    • Durchführung von Recherchen sowie Erstellung von Auswertungen, Einschätzungen, Sachständen, etc.
    • Unterstützung bei der internen und externen Kommunikation des Vorhabens
    • Mitwirkung bei der Pflege der Webseite zu den Themen Armut, Ungleichheit und LNOB (www.poverty-inequality.com)
    • Unterstützung des Teams bei übergeordneten operativen Prozessen und administrativen Vorgängen
    Ihr Profil
    • Sie verfügen mindestens über ein abgeschlossenes Grundstudium in Politik-, Sozial-, Wirtschaftswissenschaften
    • Sie verfügen über Vorkenntnisse der Entwicklungszusammenarbeit. Insbesondere haben Sie sich bereits tiefgreifend mit den Themenfeldern Reduzierung von Armut und Ungleichheit sowie der Agenda 2030 auseinandergesetzt
    • Idealerweise haben Sie bereits erste Auslandserfahrungen in einem Entwicklungsland gesammelt
    • Sie können Kenntnisse sowie praktische Erfahrungen in der internen wie externen Kommunikation, der Pflege von Webseiten und im Veranstaltungsmanagement vorweisen
    • Zudem besitzen Sie eine sehr gute Ausdrucksweise und ausgezeichnete Kommunikationsfähigkeit in Wort und Schrift sowohl in deutscher als auch in englischer Sprache
    • Sie können sich schnell in komplexe Sachverhalte einarbeiten, bringen interkulturelle und soziale Kompetenzen mit und besitzen gute IT-Kenntnisse
    • Sie sind teamorientiert und überzeugen gleichzeitig durch eine eigenständige, strukturierte Arbeitsweise
    Hinweise

    Die GIZ ist Unterzeichnerin der Charta der Vielfalt. Anerkennung, Wertschätzung und Einbeziehung von Vielfalt im Unternehmen sind uns wichtig. Alle Mitarbeiter*innen sollen Wertschätzung erfahren – unabhängig von Geschlecht und geschlechtlicher Identität, Nationalität, ethnischer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, Alter, sexueller Orientierung.

    Das Praktikum ist nur möglich, wenn Sie aktuell immatrikuliert sind, sich in einer Weiterbildung befinden, deren integraler Bestandteil die Absolvierung eines Praktikums ist oder der Studienabschluss zu Beginn des Praktikums nicht länger als 6 Monate zurückliegt.

    Die monatliche Praktikantenvergütung beträgt €1.797,- (brutto).

    Die GIZ möchte den Anteil von Menschen mit Behinderung im Unternehmen erhöhen. Daher freuen wir uns über entsprechende Bewerbungen.

    Für inhaltliche Rückfragen steht Ihnen Frau Reiboldt (miriam.reiboldt@giz.de) und Frau Debski (julia.debski@giz.de) zur Verfügung.

Informationen zur Bewerbung
Stellenangebot:

Praktikant*in für die Themen Armut und Ungleichheit im Sektorvorhaben "Agenda 2030, Reduzierung von Armut und Ungleichheit"

Jobkennzeichen:
Connecticum Job-Nr 1536129 / V000050759
Bereiche:
Wirtschaftswissenschaften: allg. Wirtschaftswissenschaften
Gesellschafts-/Sozialwissenschaften: Politikwissenschaften, Sozialwissenschaften

Connecticum Messe

Deutschlands große Karrieremesse - Technik · Wirtschaft · IT

3 Tage, 300 Unternehmen für Studenten und Young Professionals

Connecticum November 2022 vom 29.11. bis 01.12.2022