Praktikant*in im Sektorvorhaben Agrarpolitik und Ernährungssicherung

Praktikum - Stellenangebot | Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH

  • Arbeitgeber Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH
    Jobdatum 23. Juni 2022
    Einstiegsart Praktikum
    Einsatzort Bonn; Nordrhein-Westfalen

    Praktikant*in im Sektorvorhaben Agrarpolitik und Ernährungssicherung - Stellenbeschreibung

    Connecticum Job-Nr 1536331 / V000050792

    Praktikant*in im Sektorvorhaben Agrarpolitik und Ernährungssicherung

    Ein besseres Leben für alle und sinnstiftende Aufgaben für unsere Mitarbeiter*innen – das ist unser Erfolgsmodell. Seit mehr als 50 Jahren unterstützt die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) als Unternehmen der Bundesregierung bei der weltweiten Umsetzung entwicklungspolitischer Ziele. Gemeinsam mit Partnerorganisationen in 120 Ländern engagieren wir uns in unterschiedlichsten Projekten. Wenn Sie etwas in der Welt bewegen und sich selbst dabei entwickeln möchten, sind Sie bei uns richtig.

    • Job-ID: V000050792
    • Einsatzort: Bonn
    • Einsatzzeitraum: 18.08.2022 - 17.02.2023
    • Fachgebiet: Nachwuchs
    • Art der Anstellung: Vollzeit
    • Bewerbungsfrist: 07.07.2022
    Tätigkeitsbereich

    Hunger und Fehlernährung gehören zu den zentralen globalen Herausforderungen. Die Hauptursachen für zunehmende Ernährungsunsicherheit sind Kriege/Konflikte, klimabedingte Extremwetterereignisse, sowie Krisen wie die COVID-19 Pandemie. Setzen sich die aktuellen Trends fort, wird SDG 2 – das Ziel, den Hunger bis 2030 zu beenden – nicht erreicht werden.Das Sektorvorhaben Agrarpolitik und Ernährungssicherung berät das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) zu den Herausforderungen der globalen Ernährungssicherung einschließlich Nutrition, entwicklungsorientierter Agrarpolitik und der Transformation der Ernährungssysteme. Die Arbeitsbereiche umfassen im Einzelnen (1) die fachliche Beratung des BMZ, (2) die Erarbeitung entwicklungspolitischer Konzepte und (3) die Aufbereitung und Verbreitung von Ansätzen und Wissen. Hiermit unterstützt das Sektorvorhaben die Verankerung von entwicklungspolitischen Ansätzen der Agrarpolitik und Ernährungssicherung in der deutschen und europäischen Entwicklungszusammenarbeit und im Rahmen internationaler Politikprozesse wie den G7 und G20, Scaling up Nutrition (SUN), dem Committee on Food Security (CFS), sowie der Agenda 2030.

    Ihre Aufgaben

    Unterstützung bei folgenden Aufgaben des Sektorvorhabens in den Arbeitsfeldern internationale Prozesse der Ernährungssicherung und entwicklungsorientierte Agrarpolitik:

    • Unterstützung bei den Prozessen SUN, CFS, G7, G20 und SDG2 sowie bei agrarpolitischen Ansätzen der Ernährungssicherung
    • Unterstützung zum Thema Ernährungssicherung im Rahmen der Deutschen G7 Präsidentschaft
    • Recherche und Zusammenstellung wichtiger Meldungen zu aktuellen Entwicklungen im Bereich der globalen Ernährungssicherheit in Form eines regelmäßigen Newsletters
    • Unterstüztung bei Analysen und Zusammenfassungen sowie die Durchführung von ad-hoc Recherchen•Dokumentation von Veranstaltungen und Arbeitstreffen
    • Unterstützung bei der Planung, Durchführung und Nachbereitung von Fachveranstaltungen und Fortbildungen
    • Weiterentwicklung fachlich-konzeptioneller Ideen
    Ihr Profil
    • Sie studieren ab dem drittem Semester in den Fachgebieten Internationale Beziehungen/Politikwissenschaften, Entwicklungsökonomie, Agrar- oder Ernährungswissenschaften oder einem themenverwandten Studiengang.
    • Sie verfügen über Kenntnisse in einem der Bereiche Ernährungssicherung, Agrarpolitik, nachhaltige Ernährungssysteme und möchten sich in diesen Themen weiterqualifizieren.
    • Erste Erfahrungen im Bereich der internationalen und/oder deutschen Entwicklungszusammenarbeit sind wünschenswert. Idealerweise haben Sie schon erste Erfahrungen im Ausland gesammelt.
    • Sie sind interessiert an Genderaspekten in der Entwicklungszusammenarbeit.
    • Sie haben Freude am Verfassen von Texten, arbeiten präzise und selbstständig, und verfügen über eine gute Ausdrucksfähigkeit.
    • Grundlegende Kenntnisse im Umgang mit Excel sind wünschenswert.
    • Sie beherrschen Deutsch fließend in Wort und Schrift und verfügen über sehr gute Englischkenntnisse
    Hinweise

    Die GIZ ist Unterzeichnerin der Charta der Vielfalt. Anerkennung, Wertschätzung und Einbeziehung von Vielfalt im Unternehmen sind uns wichtig. Alle Mitarbeiter*innen sollen Wertschätzung erfahren – unabhängig von Geschlecht und geschlechtlicher Identität, Nationalität, ethnischer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, Alter, sexueller Orientierung.

    Das Praktikum ist nur möglich, wenn Sie aktuell immatrikuliert sind, sich in einer Weiterbildung befinden, deren integraler Bestandteil die Absolvierung eines Praktikums ist oder der Studienabschluss zu Beginn des Praktikums nicht länger als 6 Monate zurückliegt.

    Die monatliche Praktikantenvergütung beträgt €1.797,- (brutto).

    Die GIZ möchte den Anteil von Menschen mit Behinderung im Unternehmen erhöhen. Daher freuen wir uns über entsprechende Bewerbungen.

    Für inhaltliche Rückfragen steht Ihnen Herr Conrad v. Hoyos (Conrad.Hoyos@giz.de) zur Verfügung.

Informationen zur Bewerbung
Stellenangebot:

Praktikant*in im Sektorvorhaben Agrarpolitik und Ernährungssicherung

Jobkennzeichen:
Connecticum Job-Nr 1536331 / V000050792
Bereiche:
Gesellschafts-/Sozialwissenschaften: Politikwissenschaften
Sonstige: Agrar-Forst-Ernährungswissenschaften, Ernährungswissenschaften-Ökotrophologie

Connecticum Messe

Deutschlands große Karrieremesse - Technik · Wirtschaft · IT

3 Tage, 300 Unternehmen für Studenten und Young Professionals

Connecticum November 2022 vom 29.11. bis 01.12.2022