Student/in Verkehrswesen, physikalische Ingenieurswissenschaften, Luft- und Raumfahrttechnik o.ä. (w/m/d) - Numerische Vorhersage von Fanlärm durch Gitter Boltzmann Verfahren

Jobangebot - Studentenjob - Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Connecticum Job-Nr 1449425
  • Arbeitgeber: Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)
    Jobdatum: 27. Oktober 2021
    Fachbereiche: Ingenieurwissenschaften: Luft- und Raumfahrttechnik
    Einsatzort: Berlin; Berlin

    Student/in Verkehrswesen, physikalische Ingenieurswissenschaften, Luft- und Raumfahrttechnik o.ä. (w/m/d) - Numerische Vorhersage von Fanlärm durch Gitter Boltzmann Verfahren - Jobangebot

    Bookmark
    Studentische Tätigkeit
    Numerische Vorhersage von Fanlärm mit Hilfe des Gitter Boltzmann Verfahrens
    Beginn

    1. Januar 2022

    Dauer

    mind. 6 Monate

    Vergütung

    bis Entgeltgruppe 5 TVöD

    Beschäftigungsgrad

    Teilzeit

    Die Abteilung Triebwerksakustik des Instituts für Antriebstechnik befasst sich allgemein mit instationären Prozessen in technischen Strömungen, fokussiert auf die Akustik von Turbomaschinen, insbesondere Flugtriebwerke. Aktuelle Arbeitsgebiete sind die numerische Simulation und experimentelle Untersuchung der Lärmentstehung und -ausbreitung in Triebwerken.

    Mit dem CRAFT (Co/Contra-Rotating Acoustic Fan Test Rig) verfügt die Abteilung über einen Prüfstand, der auf die Entwicklung zukünftiger Antriebe für nachhaltige Luftfahrt ausgerichtet ist. Die gewonnenen Messdaten sollen in diesem Fall zur Validierung des kommerziellen Strömungslösers ProLBTM genutzt werden. Basierend auf dem Gitter Boltzmann Verfahren, soll die Arbeit Aufschluss geben über die Eignung dieses Verfahrens für die Vorhersage von Breitbandlärm subsonischer Fanstufen.

    Ihre Aufgabe bei uns ist es, die entsprechenden Simulationen durchzuführen.

    Im Einzelnen sind Ihre Aufgaben:

    • Literaturrecherche zur Anwendung des Gitter Boltzmann Verfahren für die aeroakustische Vorhersage von Fanstufen
    • Entwicklung eins physikalischen Verständnisses für das Gitter Boltzmann Verfahren
    • Einarbeitung in den kommerziellen LBM Löser ProLBTM
    • Durchführung der aeroakustischen Simulationen
    • Ergebnisauswertung und Vergleich mit Messdaten

    Ihre Arbeitsleistung erbringen Sie in einem Umfang von 15 bis 20 Std./Woche.

    Im Anschluss der Tätigkeit als studentische Aufhilfe bieten wir Ihnen die Möglichkeit eine Masterarbeit anzufertigen.

    • laufendes Masterstudium (physikalische Ingenieurswissenschaften, Luft- und Raumfahrttechnik, Verkehrswesen, Technische Akustik o. ä.)
    • Grundkenntnisse im Bereich CFD, i. B. LBM
    • Grundkenntnisse im Bereich Aeroakustik
    • sicherer Umgang mit Linux (Shell)
    • Motivation zur Lösung komplexer Problemstellungen
    • selbstständiges und eigenverantwortliches Arbeiten

    Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (w/m/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

Bitte bei Bewerbung angeben:
Jobangebot

Student/in Verkehrswesen, physikalische Ingenieurswissenschaften, Luft- und Raumfahrttechnik o.ä. (w/m/d) - Numerische Vorhersage von Fanlärm durch Gitter Boltzmann Verfahren

Jobkennzeichen Connecticum Job-Nr 1449425
Kontaktdaten:
Arbeitgeber-Profil: Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Connecticum Karriere Messe - April und November

Job- und Karrieremesse für Studenten, Absolventen und Young Professionals

3 Tage, 300 renommierte Arbeitgeber für Technik, Wirtschaft und IT