Studentin oder Student Maschinenbau, Fahrzeugtechnik, Luft- und Raumfahrttechnik o. ä. (w/m/d) - Unterstützung bei der Entwicklung von überhitzter Treibstoffinjektion

Jobangebot - Bachelor-/ Masterarbeit - Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Connecticum Job-Nr 1457767
  • Arbeitgeber: Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)
    Jobdatum: 24. November 2021
    Fachbereiche: Ingenieurwissenschaften: Fahrzeugtechnik, Luft- und Raumfahrttechnik, Maschinenbau
    Einsatzort: Stuttgart; Baden-Württemberg

    Studentin oder Student Maschinenbau, Fahrzeugtechnik, Luft- und Raumfahrttechnik o. ä. (w/m/d) - Unterstützung bei der Entwicklung von überhitzter Treibstoffinjektion - Jobangebot

    Bookmark
    Studien-/ Abschlussarbeit
    Unterstützung bei der Entwicklung von überhitzter Treibstoffinjektion für Gasturbinenbrennersysteme
    Beginn

    ab sofort

    Dauer

    bis 6 Monate

    Vergütung

    Praktikantenvergütung gemäß DLR-Richtlinien

    Beschäftigungsgrad

    Vollzeit

    Die Abteilung Gasturbinen des Instituts für Verbrennungstechnik beschäftigt sich mit der Entwicklung von Gasturbinen-basierten Brennerkammersystemen. Unser Ziel ist es, den Wirkungsgrad von Gasturbinen zu erhöhen und gleichzeitig die Schadstoffemissionen hinsichtlich der Klima- und Umweltwirkung zu verringern. In diesem Zusammenhang werden neue Brennersysteme numerisch entworfen und experimentell auf verschiedenen Prüfständen getestet. Die Validierungsversuche der Simulationen werden in einem ersten Schritt auf atmosphärischen Einzelbrennerprüfständen durchgeführt.

    Im Bereich der Luftfahrt müssen konventionelle und neuartige Flugtreibstoffe aus erneuerbaren Quellen möglichst emissionsarm im Brennkammersystem umgesetzt werden. Durch den Einsatz von überhitzter Eindüsung von flüssigem Treibstoff als neuartige Treibstoffaufbereitungsmethoden sollen die Stickoxid- und Rußemissionen der Verbrennung deutlich reduziert werden. Zu diesem Zweck werden grundlegende experimentelle Versuche mit einem Flüssigtreibstoffvorwärmer in Kombination mit einem Jet-stabilisierten Brenner durchgeführt und bewertet.

    Ihre Aufgabe wird es sein, bei der Durchführung dieser Versuche mitzuwirken, die Ergebnisse auszuwerten und den Prüfstand für weitere Versuche neu zu konfigurieren.

    Die Arbeit umfasst folgende Punkte:

    • Einarbeitung in die Themengebiete und Literaturrecherche
    • Vorbereitung des Prüfstandes vor jedem Messtag
    • Mitwirkung bei der Durchführung der Experimente
    • Anpassung des Auswertetools
    • Messdatenauswertung
    • Überarbeiten der CAD-Modelle des Prüfstandes
    • Mitwirken bei der Modifikation des Prüfstands
    • Studium mit Schwerpunkt Maschinenbau, Fahrzeugtechnik, Luft- und Raumfahrttechnik o.ä.
    • Erfahrungen mit CATIA V5 oder einer anderen CAD-Software
    • Vorkenntnisse im MS Excel und VBA Programmierung
    • Eigeninitiative und Kreativität
    • hohe Lernbereitschaft, Teamfähigkeit und Interesse am wissenschaftlichen Arbeiten

    Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (w/m/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

Bitte bei Bewerbung angeben:
Jobangebot

Studentin oder Student Maschinenbau, Fahrzeugtechnik, Luft- und Raumfahrttechnik o. ä. (w/m/d) - Unterstützung bei der Entwicklung von überhitzter Treibstoffinjektion

Jobkennzeichen Connecticum Job-Nr 1457767
Kontaktdaten:
Arbeitgeber-Profil: Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Connecticum Karriere Messe - April und November

Job- und Karrieremesse für Studenten, Absolventen und Young Professionals

3 Tage, 300 renommierte Arbeitgeber für Technik, Wirtschaft und IT