Tandem-Stelle "Molekulare Biotechnologie"

Jobangebot - Professionals-Job - Fraunhofer-Gesellschaft

Connecticum Job-Nr 1459362 / IZI-2021-55
  • Arbeitgeber: Fraunhofer-Gesellschaft
    Jobdatum: 24. November 2021
    Fachbereiche: Ingenieurwissenschaften: Allg. Ingenieurwissenschaften
    Informatik: Bioinformatik
    Naturwissenschaften: Biochemie, Biologie, Biotechnologie, Chemie
    Einsatzort: Halle (Saale); Sachsen-Anhalt

    Tandem-Stelle "Molekulare Biotechnologie" - Jobangebot

    Forschung, Projektleitung und Lehre sind Ihre THEMen? WIR BEI FRAUNHOFER BIETEN IHNEN AB Januar 2022 EINE
    Tandem-Stelle "Molekulare Biotechnologie"

    Als Mitglied des Fraunhofer Verbundes Life Sciences besteht unsere Aufgabe darin, anwendungsnahe und kundenorientierte Problemlösungen an den Schnittstellen von Medizin, Biowissenschaften, und Ingenieurswissenschaften zu finden. Unsere Kernkompetenzen liegen dabei in der molekularbiologischen, biochemischen und physiologischen Targetvalidierung, Proteinbiochemie und Medizinalchemie sowie zellbiologischen und pharmakologischen Wirkungsanalyse. Die Projektgruppe Molekulare Wirkstoffbiochemie und Therapieentwicklung in Halle (S.) forscht an neuen molekularen
    Strategien zur Behandlung von neurodegenerativen und entzündlichen Erkrankungen.

    Die Hochschule Anhalt ist eine der forschungsstärksten Hochschulen des Landes und bietet mehr als 70 Studiengänge, dazu Forschung und Lehre auf internationalem Niveau sowie beste Studien- und Lebensqualität für derzeit etwa 7.500 Studierende.

    Im Rahmen der Tandem-Stelle erfolgt eine Beschäftigung zu 50% am Fraunhofer-Institut für Zelltherapie und Immunologie (IZI) und zu 50% an der Hochschule Anhalt, Standort Köthen, Fachbereich Angewandte Biowissenschaften und Prozesstechnik.

    Die Tandem-Stelle wird innerhalb des Bund-Länder-Programm „FH-Personal“ gefördert. Mit der Tandem-Stelle soll die Voraussetzung zur Berufbarkeit auf eine HAW-Professur erlangt werden.

    Ihre Tätigkeit am Fraunhofer IZI-MWT umfasst:

    • primärer Forschungsfokus auf Design, Herstellung, Isolierung und Charakterisierung von Proteinwirkstoffen (insbesondere Antikörper) oder Rezeptorbestandteilen zur Behandlung von Amyloidosen und Krebserkrankungen
      • Isolierung monoklonaler Antikörper, ggf. Humanisierung der murinen Vorläufer
      • Klonierung der Antikörper, Fc-Teil-Modulierung sowie De-Immunisierung
      • Generierung von scFv-Fragmenten und Affinitätsreifung („protein engineering“)
      • Planung, Durchführung und Auswertung von Studien zu einem „proof of principle“ (Zellkultur und Tierstudien)
      • Herstellung von Expressionszelllinien zur Produktion
    • Einwerbung von Drittmitteln Industriekooperationen zur Translation der Forschungsergebnisse
    • Verfassung von Patentschriften
    • geplante Übernahme der Leitung einer Arbeitsgruppe bzw. eines Forschungslabors im Bereich der molekularen Biotechnologie

    Ihre Tätigkeit an der Hochschule Anhalt
    umfasst:
    • Durchführung und Leitung eigener wissenschaftlicher Projekte
    • Akquise von Forschungsmitteln
    • Aufbau eines industriellen und wissenschaftlichen Netzwerkes in der Region
    • Lehrtätigkeit im Umfang von 4 SWS, z.B. in den Bereichen
    • Enzyme Development
    • Next Generation Sequencing and Bioinformatics
    • Betreuung/Studienberatung im englischsprachigen Masterstudiengang „Molecular Biotechnology“

    Was Sie mitbringen
    Gesucht wird ein*e promovierte*r Wissenschaftler*in mit einem abgeschlossenen wissenschaftlichen Hochschulstudium (Master, Diplom), vorzugsweise der Biologie oder Biochemie/Biotechnologie. Bewerber*innen, die innerhalb der ersten sechs Monate nach Stellenantritt ihre Promotion abschließen, werden ebenso berücksichtigt. Insbesondere ist ein anwendungs- und theorieorientiertes Kompetenzprofil in folgenden Gebieten gewünscht:

    • tiefgreifende Kenntnisse der Molekularbiologie (Klonierung und Expression von Zielproteinen in unterschiedlichen Expressionssystemen, Proteinreinigung unter Anwendung unterschiedlicher Chromatographiemethoden, Methoden zur Gen- und Proteinanalyse)
    • fundiertes Wissen im Bereich der Enzymkinetik
    • breites Wissen in der Entwicklung und Validierung von Protein-Nachweismethoden
    • Erfahrungen im Bereich der Zellkultivierung, v.a. Hybridomatechnik
    • Sachkundenachweis Versuchstierkunde
    • mehrjährige Erfahrung im Bereich der Industrieakquise und im Umgang mit Kunden
    • verhandlungssichere Englischkenntnisse
    Die Fähigkeit und Bereitschaft, Lehrveranstaltungen auch in englischer Sprache abzuhalten, wird erwartet.
    Wir suchen eine sorgfältige und strukturierte Persönlichkeit, welche zudem ein hohes Maß an Eigeninitiative und Belastbarkeit an den Tag legt.


    Was Sie erwarten können
    • Mitarbeit in einem interdisziplinären Forschungsfeld mit hohem Anwendungsbezug
    • hervorragende Forschungsmöglichkeiten in einem kreativen und gut ausgestatteten Arbeitsumfeld
    • bedarfsorientierte Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
    • flexible und familienfreundliche Arbeitszeitmodelle gemäß der jeweils gültigen Dienstvereinbarung

    Die Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen am Fraunhofer IZI-MWT richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD).
    Das Beschäftigungsverhältnis bei der Hochschule Anhalt richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L).

    Die Stelle ist vorerst auf 3,5 Jahre befristet.
    Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
    Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.
    Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.

    Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

    Rückfragen zu dieser Ausschreibung beantwortet Ihnen gern:

    zur Tätigkeit am Fraunhofer IZI-MWT: 
    Dr. Kathleen Arendt  (kathleen.arendt@izi.fraunhofer.de)

    zur Tätigkeit am Fachbereich „Angewandte Biowissenschaften und Prozesstechnik“:
    Prof. Dr. Steffen Sommer  (steffen.sommer@hs-anhalt.de)

    zum Tandem-Programm:
    Dr. Kai-Friederike Oelbermann  (kai-friederike.oelbermann@hs-anhalt.de)


    Kennziffer: IZI-2021-55 Bewerbungsfrist: 29.11.2021
    counter-image
Bitte bei Bewerbung angeben:
Jobangebot

Tandem-Stelle "Molekulare Biotechnologie"

Jobkennzeichen Connecticum Job-Nr 1459362 / IZI-2021-55

Connecticum Karriere Messe - April und November

Job- und Karrieremesse für Studenten, Absolventen und Young Professionals

3 Tage, 300 renommierte Arbeitgeber für Technik, Wirtschaft und IT