Sinn der Kontaktaufnahme vorab ist abhängig von der Größe des Unternehmens

Initiativbewerbung und telefonische Kontaktaufnahme vorab bei zu empfehlen?

Wie beurteilen Sie einen Anruf vor der Bewerbung und außergewöhnliche Bewerbungen?

Zunächst zur telefonischen Kontaktaufnahme. Hier lässt sich nichts generalisieren, denn es ist ein großer Unterschied, ob sich der Bewerber in einem Konzernunternehmen mit einer tiefgestaffelten Organisation und Personalabteilung oder in einem kleineren mittelständischen Unternehmen bewirbt. In einer großen Organisation wird er möglicherweise den Personalreferenten telefonisch erreichen, der aber mangels Gesamtüberblick nur bestimmte vakante Positionen kennt. Im mittelständischen Unternehmen wird vielleicht der Geschäftsführer oder vielleicht seine gut informierte Sekretärin auf Vakanzen hinweisen können. Hier kann also nur zur individuellen Betrachtung der telefonischen Anfrage geraten werden. Vielleicht ist es günstiger, die Anwendung des Internets bzw. der E-Mail-Anfrage zu wählen. Dann haben die zuständigen Mitarbeiter des Unternehmens Zeit und Gelegenheit, auf die Anfrage korrekt zu antworten. Außergewöhnliche Bewerbungen sind kein Allheilmittel. Nahezu 100 % der Unternehmen werden von gestandenen Managern(in) geführt, die es lieben, präzise Angaben zu bekommen, einen sauber gegliederten Lebenslauf und gute Zeugnisse zu sehen. Natürlich sollte die gesamte Bewerbung einschl. des Fotos professionell aussehen. Urlaubsfotos oder farbig gewählte Briefpapiere sind eigentlich verpönt.