ThyssenKrupp AG: Nebenjob oder Praktikum besser?

So bewertet ThyssenKrupp AG Nebenjob und Praktikum im Lebenslauf

Was wird besser beurteilt auf dem Lebenslauf: ein Praktikum oder ein studentischer Nebenjob?

Ein Praktikum kann als "klassische Praxiserfahrung" bezeichnet werden, ein Nebenjob dient i. d. R. dem Lebensunterhalt. Soweit sich aus der Nebentätigkeit eine Verbindung mit dem Studienziel herstellen läßt (Bsp. ein angehender M'bau-Ing. arbeitet als Produktionshelfer in einer Masch.-Fabrik), wird diese als Praxiserfahrung anerkannt. Fehlt dieser Bezug (Bsp. ein angehender M'bau-Ing. arbeitet als Kellner) ist die Bedeutung als Praxiserfahrung gering einzuschätzen. Positiv wird jedoch hierbei das Bemühen bewertet, eigenständig - neben dem Studium - seinen Lebensunterhalt zu sichern.