Arbeitgeber GLS Sprachenzentrum

GLS : Tipps zur Bewerbung und Karriere

Karrierefragen zu Bewerbung, Karriere und Studienzeit für Studenten und Absolventen


Was wird besser beurteilt auf dem Lebenslauf: ein Praktikum oder ein studentischer Nebenjob?

Von den Praktika, die wir nur im Ausland anbieten, unterscheidet sich der normale studentische Nebenjob natürlich dadurch, dass man neben den fachlichen Fertigkeiten in erster Linie seine Sprachkenntnisse im Gastland verbessern kann und dem Arbeitgeber auf dem deutschen und internationalen Arbeitsmarkt interkulturelle Kompetenz und Anpassungsfähigkeit nachweist, die in Zeiten von Globalisierung und sich rasch verändernden Arbeitsmärkten immer wichtiger werden. Auslandspraktika sind häufig in Vollzeit zu absolvieren und haben ein in sich geschlossenes Projekt zum Inhalt, was man als Assistent in allen Arbeitsschritten betreuen kann. Studentische Nebenjobs haben jedoch oft den Charakter, immer wiederkehrende Arbeitsabläufe durchzuführen, in denen man nicht unbedingt seine Kompetenzen und seinen Horizont erweitern kann.




Welchen Stellenwert hat die Abschlussnote im Studium eines Bewerbers für Sie?

Natürlich ist eine sehr gute Abschlussnote im Studium ein großer Vorteil, um sich von der Konkurrenz auf dem Arbeitsmarkt abzuheben. Jedoch werden arbeits- und inhaltsreiche Praktika im In-und vor allen Dingen auch Ausland zu immer wichtiger werdenden Referenzen; so dass es nicht unbedingt sein muss, dass ein Bewerber mit einer sehr guten Abschlussnote aber ohne Auslandserfahrung dem Bewerber mit weniger guten Noten aber viel Erfahrung, insbesondere durch Auslandspraktika, bevorzugt eingestellt wird. Soziale Kompetenzen, viel Praxiserfahrung und der nötige Biss können mitunter einen nicht unbedingt gelungenen Studienabschluss relativieren.


Alle Themen & Expertentipps