NEC Europe Ltd. : Tipps zur Bewerbung und Karriere

Karrierefragen zu Bewerbung, Karriere und Studienzeit für Studenten und Absolventen

Was wird besser beurteilt auf dem Lebenslauf: ein Praktikum oder ein studentischer Nebenjob?

Wir gehen bei der Personalauswahl davon aus, dass Studenten die ein umfangreiches Industriepraktikum (4-6 Monate) absolviert haben, im Allgemeinen besser einschätzen können für welche Tätigkeiten in der Industrie sie sich interessieren und besonders eignen. Daher wird es bei ansonsten im Wesentlichen gleichen Bewerbungsvoraussetzungen als "Plus" gewertet. Darüber hinaus haben natürlich Bewerber, die im eigenen Haus ein Praktikum absolviert haben, immer den Vorteil, schon bekannt und zum Teil bereits eingearbeitet zu sein.


Welche Kenntnisse und Eigenschaften vermissen Sie bei den heutigen Berufsanfängern?

Diese Frage kann man nicht allgemein beantworten. Die fachlichen Kenntnisse kann man in einem gründlichen Bewerbungsprozess an Hand der Unterlagen und des persönlichen Gesprächs im Allgemeinen gut beurteilen. Schwieriger ist es bei den sogenannten "Soft Skills". Etwas mehr Übung sich und seine Qualitäten gut zu präsentieren, würde vielen Bewerbern helfen.


Welchen Stellenwert hat die Abschlussnote im Studium eines Bewerbers für Sie?

Die Abschlussnote ist ein wesentliches Kriterium, um "die Spreu vom Weizen" zu trennen. Auf die letzte Stellenanzeige erhielten wir für eine Position fast 100 Bewerbungen. In dieser Lage ist natürlich die Abschlussnote ganz wichtig, um die interessantesten Bewerber herauszufiltern. Allerdings machen wir nie ein Angebot, nur auf Grund der Noten, sondern hier wird immer der persönliche Eindruck bezüglich Fachkompetenz, Kommunikations- und Teamfähigkeit berücksichtigt. Bei den Noten spielen insbesondere die Fächer eine wichtige Rolle, die für die vorgesehene Aufgabe mittelbar oder unmittelbar relevant sind. Ein einfacher arithmetischer Durchschnitt ist nicht sehr aussagekräftig.


Alle Themen & Expertentipps