SHS VIVEON AG : Tipps zur Bewerbung und Karriere

Karrierefragen zu Bewerbung, Karriere und Studienzeit für Studenten und Absolventen

Was wird besser beurteilt auf dem Lebenslauf: ein Praktikum oder ein studentischer Nebenjob?

Es existiert natürlich ein Unterschied zwischen einem Praktikum und einem studentischen Nebenjob. Dieser ist jedoch für die Personalauswahl der VIVEON eher zweitrangig. Worauf es ankommt, ist, dass die theoretischen Erfahrungen des Studiums praktisch eingesetzt werden und dass der Student erste "Arbeitsluft" in seinem zukünftigen Tätigkeitsfeld geschnuppert hat. Für uns als Personaler wird so auch ersichtlich, ob jemand Affinität für die Themen der VIVEON mitbringt. Durch solche Erfahrungen können sich Absolventen einen großen Vorteil auf dem Arbeitsmarkt verschaffen.


Welche Kenntnisse und Eigenschaften vermissen Sie bei den heutigen Berufsanfängern?

Leider kommt es bei den Bewerbungen für einen Arbeitsplatz bei VIVEON relativ häufig vor, dass die Absolventen zwar fachlich ganz gut sind, ihnen jedoch der betriebwirtschaftliche Blick fehlt und sie gar nicht wissen, was ihnen ihre fachlichen Kenntnisse eigentlich bringen, was sie damit in der Praxis anfangen können. Um dies herauszufinden, empfiehlt sich das in der ersten Frage schon angesprochene Praktikum oder ein studentischer Nebenjob während dem Studium sehr.


Welchen Stellenwert hat die Abschlussnote im Studium eines Bewerbers für Sie?

Bei der Beurteilung von Bewerbungsunterlagen geht es bei VIVEON gar nicht so sehr um eine einzelne Note, sondern darum, dass erkennbar ist, dass ein Bewerber in der Lage ist, kontinuierlich gute Leistungen zu bringen. Dies beginnt beim Abitur oder der Ausbildung und geht über das Vordiplom/Bachelor bis hin zum Diplom/Master. Wir legen bei VIVEON deshalb sehr viel Wert auf vollständige Bewerbungsunterlagen, die alle relevanten Zeugnisse enthalten. Bei der Vielzahl der Bewerber ist es leider nicht möglich, alle zu einem persönlichen Gespräch einzuladen, um sich dort von den Fähigkeiten der Bewerber überzeugen zu lassen. Deshalb sind schulische und akademische Leistungen natürlich ein erster Anhaltspunkt für die Beurteilung der Eignung eines Bewerbers. Allerdings kann Erfahrung in unseren Themen, die in Praktika oder Nebenjobs gesammelt wurde, eine mittelmäßige akademische Leistung durchaus aufwerten.


Alle Themen & Expertentipps