Allianz Management Programm Vertrieb: Vorbereitung für die Messe

Allianz Management Programm Vertrieb auf der Messe treffen: Was man wissen sollte

Was gehört für Sie zu einem gut vorbereiteten Besucher auf der connecticum?

Zunächst sollten die Besucher der connecticum konkrete Vorstellungen der kurz- und mittelfristigen beruflichen Zukunft haben und uns dies auch konsistent und glaubhaft vermitteln. Uns ist es außerdem wichtig, dass die Besucher, die fast alle auch potenzielle Bewerber sind, sich im Vorfeld Gedanken gemacht haben, welche Fragen sie an uns richten möchten. Nach Praktika zu fragen ist zwar gut – und wir beantworten die Fragen dazu auch gerne –, aber wie viele und welche Praktika wir derzeit anbieten, lässt sich leicht in unserem Stellenmarkt herausfinden. Vielmehr geht es darum, Interesse zu zeigen, durch den persönlichen Kontakt mit den Unternehmensvertretern einen echten Mehrwert für sich zu schaffen und dort bei uns nachzuhaken, wo eine reine Internetrecherche keinen Erfolg verspricht. Genau das ist der Sinn eines Gesprächs vis-à-vis auf einer derartigen Messe. Grundsätzlich können die Besucher aber alle Fragen an uns richten, die ihnen auf der Seele brennen. Deshalb sollten die Besucher auch keine Scheu haben. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen und Gewissen – sollten wir einmal nicht exakt Auskunft geben können, haken wir intern nach und melden uns im Messenachgang bei der entsprechenden Person. Was ist nun die Voraussetzung für gezieltes Nachfragen? Eine gründliche Beschäftigung mit dem Unternehmen, an welchem ich konkret als Arbeitgeber interessiert bin.