Arbeitgeber Conergy AG

Conergy : Tipps zur Bewerbung und Karriere

Karrierefragen zu Bewerbung, Karriere und Studienzeit für Studenten und Absolventen

Was würden Sie Studenten für die Gestaltung ihrer Studienzeit raten? Worauf kommt es wirklich an?

Die Conergy AG achtet bei Bewerbungen von Absolventen insbesondere auf einschlägige Praktika und Fremdsprachenkenntnisse, die optimalerweise schon im Ausland erprobt sein sollten. Bei Begeisterung für Erneuerbare Energien ist es in jedem Fall sinnvoll, bereits im Studium theoretisches Wissen aufzubauen und dies auch mit praktischen Erfahrungen anzureichern.


Was wird besser beurteilt auf dem Lebenslauf: ein Praktikum oder ein studentischer Nebenjob?

Grundsätzlich bewerten wir beide Möglichkeiten gleich. Hierbei kommt es natürlich stark auf die Dauer des Praktikums oder des Nebenjobs an, zum anderen auf die Inhalte, Aufgabenstellungen und ausgeführten Tätigkeiten. Sowohl in einem Praktikum als auch in einer studentischen Nebentätigkeit können sehr qualifizierte Tätigkeiten ausgeübt werden oder eben auch nicht. Daher ist es wichtig, im Vorstellungsgespräch gezielt nachzuhaken, was der oder die Studierende tatsächlich gemacht hat.


Wie beurteilen Sie einen Anruf vor der Bewerbung und außergewöhnliche Bewerbungen?

Die Conergy AG ist im Bereich der Erneuerbaren Energien tätig und verzeichnet starke Umsatzzuwächse, welches nur durch die Rekrutierung geeigneter Mitarbeiter nachhaltig gestaltet werden kann. Als Folge des starken Wachstums gehen bei uns weltweit jährlich Bewerbungen im fünfstelligen Bereich ein. Dies ist ein toller Erfolg und bestärkt uns in der Auffassung ein attraktiver Arbeitgeber zu sein. Um ein effizientes Recruiting zu ermöglichen und unsere internen Ressourcen optimal zu nutzen, möchten wir jedoch davon abraten, uns im Vorwege telefonisch zu kontaktieren. Wir bieten über unsere Karriere-Webseite eine Plattform, die Informationen über verschiedene Karrieremöglichkeiten innerhalb der Conergy Gruppe bereitstellt. Im Hinblick auf die Bewerbungsform empfehlen wir die Nutzung unseres Online-Bewerbungssystems - so können die Bewerbungen schnell und effizient an die Fachbereiche weiter geleitet werden.


Welche Kenntnisse und Eigenschaften vermissen Sie bei den heutigen Berufsanfängern?

Berufsanfänger können mit Schlüsselqualifikationen punkten: Kommunikations- und Konfliktfähigkeit, Teamorientierung, Rhetorik und Präsentationstechnik. Individuelle Kompetenzen wie Engagement, Belastbarkeit und Selbstständigkeit sind zudem unverzichtbar. Am besten beweisen uns Bewerber diese Kompetenzen durch Erfahrungen, die sie während besonderer Studienprojekte, Praktika, Nebentätigkeiten oder anderen eigenen Projekten gesammelt haben. Angehenden Ingenieuren ist darüber hinaus zu empfehlen, sich im Studium auch kaufmännisches und betriebswirtschaftliches Know-How anzueignen (z.B. Controlling, Kosten- und Leistungsrechnung, Projektmanagement), um so später im Job den Blick für den Gesamtzusammenhang zu haben.

Insbesondere fehlt oft die Zielorientierung des Absolventen, also die Antwort auf die Fragen: Warum hat derjenige gerade diesen Studiengang gewählt und was möchte er eigentlich nach Abschluss seines Studiums machen. Zudem mangelt es den Bewerbern häufig an studienspezifischen Kenntnissen. Selbst einfachste Fragen zu den Studienschwerpunkten können häufig nicht beantwortet werden.


Inwieweit hat die Hochschule der Bewerber Bedeutung bei der Personalauswahl?

Natürlich gibt es Hochschulen, die einen sehr guten Ruf in bestimmten Bereichen genießen. Jedoch kommt es uns vordergründig auf das Gesamtbild des Bewerbers an: Welche jobrelevanten praktischen Erfahrungen hat er bereits vor oder während seines Studiums gesammelt? Hat er ein Auslandssemester oder -praktikum absolviert? Wie schnell hat er studiert?



Alle Themen & Expertentipps