Deutsche Aktuarvereinigung e.V. : Tipps zur Bewerbung und Karriere

Karrierefragen zu Bewerbung, Karriere und Studienzeit für Studenten und Absolventen

Was wird besser beurteilt auf dem Lebenslauf: ein Praktikum oder ein studentischer Nebenjob?

Eine Unterscheidung des Beschäftigungsverhältnisses macht wenig Sinn. Wie bei jedem beruflichen Schritt hängt auch der Wert eines Praktikums oder eines studentischen Nebenjobs stark vom erkennbaren Bezug zur angestrebten (Dauer-)Tätigkeit in einem Unternehmen oder einem Verband ab. So kann ein i.d.R. zeitlich klar definiertes Praktikum oder eine langfristige Aushilfstätigkeit nur dann als Erfolg gewertet werden, wenn das Unternehmen bereit und in der Lage war, üblicherweise von festangestellten Mitarbeitern zu leistende Aufgaben ganz oder teilweise auf Praktikanten/Teilzeitkräfte zu delegieren. Je spezialisierter und konkreter diese Tätigkeiten waren umso eher ist für spätere Arbeitgeber zu erkennen, ob die Investition eines Praktikanten/Nebenjobbers in sein Profil erfolgreich war, eher einer Beschäftigungstherapie entsprach oder vom nachvollziehbaren Wunsch zur Verbesserung des Haushaltsgeldes geprägt war.


Wie beurteilen Sie einen Anruf vor der Bewerbung und außergewöhnliche Bewerbungen?

Die Art der Kontaktaufnahme muss eindeutig auf die Erwartungen des zukünftigen Arbeitsgebers und die ausgeschriebene Stelle passen. Natürlich signalisiert eine telefonische Kontaktaufnahme ein besonderes Interesse - wenn jedoch bei hochkarätigen Positionen am Tag reihenweise die Bewerber anrufen, wird auch der freundlichste Personalleiter oder Geschäftsführer nicht immer den gewünschten bleibenden Eindruck erhalten. Auch die übertrieben kreative, flockige oder anbiedernde Bewerbung ist in dieser Form den professionellen Entscheidern üblicherweise schon hundert oder tausendfach auf dem Tisch gelandet und stellt kein echtes Qualitätskriterium dar. Ein Punkt dagegen wird häufig unterschätzt: Die Sorgfältigkeit und vor allem Vollständigkeit der Unterlagen - auch bei Bewerbungen per E-Mail. Wenn innerhalb kürzester Zeit viele oft gleichwertige Bewerbungen durchgearbeitet und geprüft werden müssen, hat man selten Zeit, weitere Unterlagen anzufordern und bei vielen anderen Bewerbern liegen diese schon vor! Kleinste formale Kriterien können oft den Ausschlag für Erfolg und Misserfolg geben.


Welche Kenntnisse und Eigenschaften vermissen Sie bei den heutigen Berufsanfängern?

Die Hochschulen machen trotz aller Sparzwänge und finanziellen Einschränkungen in Forschung und Lehre weiterhin einen guten Job! Heutige Absolventen bringen nach wie vor eine fundierte Fachausbildung in ihrem jeweiligen Bereich mit. Zwischen den Studiengängen gibt es allerdings prinzipiell deutliche Unterschiede was die sogenannten Soft Skills der Studierenden angeht. Kommunikations- und Präsentationsfähigkeit, konzeptionelles und kreatives Denken, Arbeitsorganisation etc. sind Eigenschaften, die erfahrungsgemäß jedoch bei einzelnen Personen unterschiedlich stark ausgeprägt sind. I.d.R. ist die Wahl des Studiengangs bereits deutlich von den jeweiligen Neigungen und Interessen abhängig. Der weitere Ausbau während des Studiums hängt dann maßgeblich von der persönlichen Bereitschaft ab, seine eigenen Schwächen zu erkennen und konsequent daran zu arbeiten.


Alle Themen & Expertentipps