Dresdner Kleinwort : Tipps zur Bewerbung und Karriere

Karrierefragen zu Bewerbung, Karriere und Studienzeit für Studenten und Absolventen

Was wird besser beurteilt auf dem Lebenslauf: ein Praktikum oder ein studentischer Nebenjob?

Praxiserfahrung gewinnt für den Berufseinstieg immer mehr an Bedeutung. Insbesondere im Investment Banking achten wir darauf, dass Bewerberinnen und Bewerber sich auch in der Praxis, idealerweise in einem Team und einem dem späteren Berufsumfeld ähnlichen Bereich, bereits beweisen konnten. Wichtig ist die Zielrichtung der Tätigkeit, um für den Lebenslauf relevant zu sein: Wer zum Beispiel einige Stunden die Woche regelmäßig neben dem Studium in einem berufszielähnlichen Bereich tätig war, vielleicht als Research-Assistent in einer Investmentbank, hat sicherlich Pluspunkte für den Lebenslauf gesammelt. Interessant sind gerade auch die Bewerberinnen und Bewerber, die sich neben dem Studium eine eigene kleine Firma aufgebaut haben - es lässt sich auf unternehmerisches Denken und Handeln schließen. Wie relevant eine Tätigkeit als Cocktailmixer oder Umzugshelferin für den Berufseinstieg ist, bleibt wohl dem Geschmack des einzelnen Personalentscheiders überlassen.


Welche Kenntnisse und Eigenschaften vermissen Sie bei den heutigen Berufsanfängern?

Bei einem Grossteil der Studentinnen und Studenten hat sich bereits herumgesprochen, wie wichtig Praxiserfahrung für den Berufseinstieg ist. Trotzdem gibt es immer noch viele Bewerberinnen und Bewerber, die einem schnellen Studienabschluss den Vorzug vor praktischen Erfahrungen geben. Für den erfolgreichen Karrierestart in einem Unternehmen ist zügiges Studieren sicher wichtig. Wie aber kann an einer Hochschule die soziale Kompetenz gelehrt werden, die für erfolgreiches Arbeiten in Teams mit unterschiedlichen Charakteren, Nationalitäten und kulturellen Hintergründen so wichtig ist? Dies ergibt sich in der beruflichen Praxis - klar im Vorteil ist, wer bereits gelernt hat, sich in eine Organisationen einzugliedern und effektiv Tag für Tag mit anderen gemeinsame Erfolge zu erarbeiten. Ein zweiter Punkt ist die Mobilität - Gespräche auf Absolventenkongressen zeigen, dass uns immer noch viele hochinteressante Bewerbungen nicht erreichen, da ein Berufsstart am Heimatort vorgezogen wird.


Inwieweit hat die Hochschule der Bewerber Bedeutung bei der Personalauswahl?

Dresdner Kleinwort richtet seine Recruiting Aktivitäten gezielt auf ausgewählte nationale und internationale Hochschulen aus, deren Absolventinnen und Absolventen in der Vergangenheit bei uns bewiesen haben, wie gut sie für den Einstieg ausgebildet wurden. Im Vordergrund steht aber immer das Gesamtbild der Bewerbung, und dabei kommt es auf die Klassiker Studienausrichtung, Noten, Studiendauer, praxis- und extracurriculare Erfahrung an - die "richtige" Hochschule ist dabei positiver Nebeneffekt.


Alle Themen & Expertentipps