L'Oréal Deutschland GmbH : Tipps zur Bewerbung und Karriere

Karrierefragen zu Bewerbung, Karriere und Studienzeit für Studenten und Absolventen

Was würden Sie Studenten für die Gestaltung ihrer Studienzeit raten? Worauf kommt es wirklich an?

In Zeiten von Bachelor und Master und einer damit verbundenen strafferen Studienorganisation ist es wichtig, sich trotzdem Zeit für praktische Erfahrungen zu nehmen. Zum einen, um Hilfe für die berufliche Ausrichtung zu bekommen, aber auch, um sich fachlich weiter zu qualifizieren. Vielfältige Praxiserfahrungen sind für mich ein Pluspunkt im Lebenslauf – auch wenn das Studium dadurch etwas länger dauert.


Was wird besser beurteilt auf dem Lebenslauf: ein Praktikum oder ein studentischer Nebenjob?

Wichtig ist, dass Studierende während ihrer Praxiserfahrung ein Teil der Organisation sind, ob im Nebenjob oder im Praktikum. Sie sollten inhaltlich soweit wie möglich eingebunden sein, als Teammitglied behandelt werden und sich auch so fühlen. Dies ermöglicht die aktive Teilnahme an Projekten, fördert die Eigenverantwortung, die Reflektion, die Akzeptanz und somit die Plattform für eine nachhaltige Erfahrung. Im Lebenslauf kann diese Erfahrung dann entsprechend dokumentiert und in Bewerbungsgesprächen detailliert vermittelt werden.


Welche Kenntnisse und Eigenschaften vermissen Sie bei den heutigen Berufsanfängern?

Das ist sehr unterschiedlich. Grundsätzlich wünsche ich mir, dass sich Berufsteinsteiger mehr Zeit für die berufliche Orientierung nehmen und den Mut haben, sich in dieser Phase mit sich selbst auseinanderzusetzen. Wenn ich im Vorstellungsgespräch merke, dass sich der Kandidat intensiv mit seinen beruflichen Stärken/Schwächen und Vorlieben beschäftigt hat, hinterlässt dies immer einen positiven Eindruck.








Alle Themen & Expertentipps