PASS Consulting Group : Tipps zur Bewerbung und Karriere

Karrierefragen zu Bewerbung, Karriere und Studienzeit für Studenten und Absolventen

Was gehört für Sie zu einem gut vorbereiteten Besucher auf der connecticum?

Der Besucher sollte wissen, was er will. Ideal ist es natürlich, wenn ein Interessent sich anhand des Katalogs ein Bild über die Unternehmen gemacht hat, die ihn interessieren. Dann findet man schnell Ansatzpunkte für ein gutes Gespräch. Eine Killerfrage ist: „Was können Sie mir anbieten?“ Das klingt so nach Basar und provoziert die Gegenfrage: „Was bringen Sie denn mit?“ ;-)


Jetzt spreche ich aus der Sicht der PASS-Consulting-Group: Bewerbungsunterlagen sind gut. Am besten in elektronischer Form auf einen Datenstick gezogen. Damit erspart man sich einen Haufen Kopieraufwand und die Bewerbung kann an die Fachabteilung weitergeleitet werden. Ein Lebenslauf tut es aber auch, um sich einen ersten Eindruck zu verschaffen. Achten Sie dabei auf gute Bewerbungsfotos.


Stichwort Kleiderordnung auf der connecticum: Worauf legen Sie beim Äußeren eines Bewerbers Wert?

Ich würde die Frage umdrehen und fragen: „Welchen Wert legt der Bewerber darauf, einen guten Eindruck zu erwecken?" Dementsprechend wird er sich kleiden. Auf dem Campus ist es unnötig, im Anzug zu erscheinen, zeigt natürlich, dass der Bewerber den Treffen mit den Unternehmen einen großen Wert beimisst. Die Geruchsnerven sollten nicht über Gebühr in Anspruch genommen werden, weder in die eine noch in die andere Richtung. Oder wie sagte meine Mutter früher immer: "Lange Haare sind ja in Ordnung, aber gepflegt müssen sie sein!“ ;-)

Das ist recht einfach! Zwar gilt weiterhin der Ausspruch "Der erste Eindruck zählt!", aber wichtig ist: Stellt euch vor, ihr seid selbst für das Personal verantwortlich und müsst die Unternehmensdarstellung im Hinterkopf behalten. Charme und Ausstrahlung lassen sich zwar nicht auf einen Armani-Anzug und Krawatte reduzieren. Oder wie sagte meine Mutter früher zu mir: "Lange Haare sind ja in Ordnung, aber gepflegt müssen sie sein." :-) Anzug ist wahrhaftig keine Pflicht, aber man kann auch an anderen Dingen erkennen, ob jemand Wert auf sein Äußeres legt.


Alle Themen & Expertentipps