Jobangebot

Ingenieurin/Ingenieur für Maschinenbau, Werkstoffwissenschaften, Schiffbau, Mechatronik, o.ä. (w/m/d)

Direkteinstieg - Stellenanzeige | Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Stellenbeschreibung - Ingenieurin/Ingenieur für Maschinenbau, Werkstoffwissenschaften, Schiffbau, Mechatronik, o.ä. (w/m/d)

connecticum Job 1742454


Wissenschaftliche Tätigkeit / Projektarbeit
Steigen Sie ein in die faszinierende Welt des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR), um mit Forschung und Innovation die Zukunft mitzugestalten! Mit dem Know-how und der Neugier unserer 11.000 Mitarbeitenden aus 100 Nationen sowie unserer einzigartigen Infrastruktur, bieten wir ein spannendes und inspirierendes Arbeitsumfeld. Gemeinsam entwickeln wir nachhaltige Technologien und tragen so zur Lösung globaler Herausforderungen bei. Möchten Sie diese große Zukunftsaufgabe mit uns zusammen angehen? Dann ist Ihr Platz bei uns!
Für unser Institut für Maritime Energiesysteme in Geesthacht bei Hamburg (zukünftig auch Kiel) suchen wir eine/n
Ingenieurin/Ingenieur für Maschinenbau, Werkstoffwissenschaften, Schiffbau, Mechatronik, o.ä. (w/m/d)
Forschen auf dem Gebiet der Inline-Inspektion und Analyse von Schweißverbindungen basierend auf optischen Messverfahren und maschinellen Lernmethoden
Das erwartet Sie:
Sie haben Interesse an erneuerbaren Energien und möchten den Energiewandel in der Schifffahrt vorantreiben? Dann sind Sie bei uns genau richtig!
Das DLR-Institut für Maritime Energiesysteme (MS) erforscht und entwickelt innovative Lösungen für die Defossilisierung und Emissionsreduktion der Schifffahrt. In Kooperation mit der Industrie werden diese in die Praxis überführt. Hierfür baut das Institut u.a. eine Großinfrastruktur auf, um die neu zu entwickelnden Energiesysteme in standardisierter Laborumgebung, sowie unter realen Bedingungen zu testen und zu erproben. Das Institut wird dazu in sechs wissenschaftliche Abteilungen untergliedert. In der Abteilung Schiffszuverlässigkeit liegt der Schwerpunkt auf der Entwicklung von Entwurfsmethoden für die Integration und Bewertung der Zuverlässigkeit neuer Energiesysteme in Schiffen.
Im Rahmen des Gemeinschaftsvorhabens WeldScanPro wird ein automatisiertes Verfahren entwickelt, das zur Inline-Inspektion und Analyse der Ermüdungslebensdauer von Schweißverbindungen eingesetzt werden soll, um Fertigungs- und Wartungskosten zu reduzieren.

Ihre Aufgaben sind unter anderem:
  • Sie identifizieren offene Forschungsthemen und stellen Hypothesen auf
  • Sie entwickeln Software-Tools z. B. in Python zur
    • Durchführung von Schweißnahtprüfungen durch ein universell einsetzbares Messsystem
    • Bewertung der Schwingfestigkeit von Schweißverbindungen durch maschinelle Lernmethoden
  • Ihnen obliegt die Durchführung von Schwingfestigkeitsversuchen an Schweißnähten
  • Sie validieren und verfizieren die entwickelten Modelle und Sofware-Tools
  • Ihnen obliegt die Entwicklung von wissenschaftlichen Methoden zur Bewertung der Ergebnisse und ordnen diese in die Wissenschaft ein
  • Sie vertreten die Forschungsergebnisse auf Konferenzen und verfassen wissenschaftliche Fachbeiträge
  • Die übertragenen Budgetpläne werden von Ihnen geplant und überwacht
  • Die Übernahme von Teilaufgaben im Bereich der Drittmittelakquise für die Einwerbung nationaler und europäischer Drittmittel liegt bei Ihnen
  • Sie haben die Möglichkeit zur strategischen Weiterentwicklung des Forschungsbereichs
  • Sie haben die Möglichkeit der begleitenden Promotion

Es wartet ein internationales Team auf Sie, in dem die kollegiale Zusammenarbeit und der Zusammenhalt großgeschrieben werden!
Das erwarten wir von Ihnen:
  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom/ Master) der Ingenieurswissenschaften im Studiengang Maschinenbau, Werkstoffwissenschaften, Schiffbau, Mechatronik oder andere für die Tätigkeit relevante Studiengänge (Informatik, Mathematik, Physik, usw.)
  • Kenntnisse über maschinelle Lernmethoden oder Statistik sowie Programmierkenntnisse, vorzugweise in Python
  • umfangreiche englische und deutsche Sprachkenntnisse
Unser Angebot:
Das DLR steht für Vielfalt, Wertschätzung und Gleichstellung aller Menschen. Wir fördern eigenverantwortliches Arbeiten und die individuelle Weiterentwicklung unserer Mitarbeitenden im persönlichen und beruflichen Umfeld. Dafür stehen Ihnen unsere zahlreichen Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten zur Verfügung. Chancengerechtigkeit ist uns ein besonderes Anliegen, wir möchten daher insbesondere den Anteil von Frauen in der Wissenschaft und Führung erhöhen. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.
Weitere Angaben:
Eintrittsdatum: sofort
Dauer: 3 Jahre
Beschäftigungsgrad: Vollzeit (Teilzeit möglich)
Vergütung: Entgeltgruppe 13 TVöD
Kennziffer: 88486
Informationen zur Bewerbung
Stellenangebot:

Ingenieurin/Ingenieur für Maschinenbau, Werkstoffwissenschaften, Schiffbau, Mechatronik, o.ä. (w/m/d)

Jobkennzeichen:
connecticum Job 1742454
Bereiche:
Ingenieurwissenschaften: Allg. Ingenieurwissenschaften, Maschinenbau, Mechatronik, Werkstoffwissenschaften
Naturwissenschaften: Naturwissenschaften allg.
Link zum Firmenprofil