Der Bachelor für IT, Ingenieure, Wirtschaftswissenschaftler

Der Bachelor

Oft wird nur pauschal von „dem Bachelor“ gesprochen, aber mit diesem Begriff können drei verschiedene Dinge gemeint sein. Natürlich bezeichnet der Bachelor den Abschluss, den ein Student erhält, wenn er sein Bachelorstudium erfolgreich beendet. Genau dieses Bachelorstudium kann aber auch Bachelor genannt werden. „Der Bachelor“ heißt zudem der Absolvent eines Bachelorstudiums.

Die verschiedenen Bachelor

Als 1999 damit begonnen wurde, den Bachelor und den Master einzuführen, wurden die zwei bisherigen Abschlüsse Magister und Diplom durch drei neue Bachelorabschlüsse ersetzt:

Absolventen naturwissenschaftlicher Studiengänge wie Physik, IT oder Chemie bekommen genau wie Ingenieure den Bachelor of Science (B. Sc.) von der Hochschule verliehen. Für Ingenieure gibt es daneben noch die Möglichkeit anstelle des Bachelor of Science den Bachelor of Engineering (B. Eng.) zu erhalten. Einen Sonderfall bilden die BWL-Studiengänge: Je nach Wahl des Studienschwerpunktes kann an BWL-Studenten entweder der Bachelor of Science oder der Bachelor of Arts (B. A.) vergeben werden.

Den Bachelor finanzieren

Der Studentenjob ist mit Abstand die größte Einnahmequelle der Studenten. Neben dem Studentenjob und dem BAföG, das nicht jeder Student erhält, gibt es weitere Möglichkeiten, sich sein Studium zu finanzieren.

Am bekanntesten dürften die Stipendien sein; diese gibt es nicht nur für Studenten mit Bestnote, wie viele glauben. Oftmals spielen soziales Engagement oder Religions- und Parteizugehörigkeit eine weitaus größere Rolle als die Noten.

Die Bandbreite der Stipendien ist groß: Einige fördern das gesamte Studium, andere zahlen für die Anschaffung von Fachliteratur und dann gibt es noch Stipendien, die nur für die Phase der Bachelor- oder Masterarbeiten vergeben werden.

Genau wie bei den Stipendien gibt es bei den Darlehen der studentischen Darlehenskassen verschiedene Ausprägungen. Neben einer Förderung des gesamten Bachelors besteht auch hier die Möglichkeit, eine Förderung für den Bachelorabschluss zu beantragen.

Im Gegensatz zum BAföG wird das Darlehen unabhängig vom Alter des Studenten vergeben. Das ist vor allem für diejenigen interessant, die nach der Schule zunächst eine Ausbildung gemacht und gearbeitet haben und somit meist älter sind, als es die Regelung des BAföG vorsieht.